Unterwegs in Pamphylien - On the road in Pamphylia

Kennt Ihr Pamphylien?

Wahrscheinlich schon - es ist ist ein Teil der sogenannten türkischen Riviera.
Nicht mit der französischen Riveria  zu vergleichen, 
sondern von ganz eigenem, besonderen Reiz.
Deshalb nennen wir diese Landschaft bei Ihrem ursprünglichen Namen

Sie ist unglaublich vielfältig, sehr eindrucksvoll,
sehr lebhaft und für uns ein wenig ein Sehnsuchtsort,
mit wenigen Worten nicht zu beschreiben.

Deshalb lassen wir hauptsächlich Bilder sprechen...

Do you know Pamphylia?

Maybe under an other name, it is also called Turkish Riviera. 
But not to be compared with the French Riviera 
is it of a very special and unique attraction.
Therefore we call the area by its original name

It is unbelievable manifold, very impressive,
very vibrant and for us a kind of place of yearning,
not to be described with a few words. 
therefore we let pictures tell...


Allein Side hat viele Gesichter...
Already Side has many faces...




 ... das Antike, das wohl jeder kennt.

... the antique, that nearly everybody knows.




... das der großen Hotels, die wie orientalische Paläste aufragen, 
und der langen Badestrände...

... the one showing the big hotels, raising like oriental palaces, 
and long bathing beaches...




 ... das Quirlige, mit seinen unzähligen Läden und Lokalen...
...the lively with its uncountable shops and restaurants...



 ... und das ursprüngliche, 
das man in den wenigen schmalen Gassen der schönen Altstadt findet.
Dort wohnten wir in einem schnuckeligen kleinen Hotel,
diesen Teil der Stadt werde ich Euch zeigen...


... and the original one,
which can be found in the small alleys of the lovely old town. 
There we housed in a cosy little hotel.
This part of the town I will  show you...




Überall blühten Bougainvillea und diese 
orangeroten Kletterpflanzen, deren Namen ich nicht kenne. 

 It grew and florished everywhere.




An allen Ecken gab es frisch gepressten Orangensaft,
unvergleichlich lecker!

In all corners you get freshly squeezed orange juice,
uncomparable delicious!
 




Das Meer war ganz nah...

The sea was not far away...




... tagsüber am Strand sowieso ...
... when we stay at the beach of course...




... aber auch am Abend beim Essen...
... but also when we had dinner in the evening...

 



... oder wenn wir den Sonnenuntergang bewunderten.
... or admired the sun set.




Über das antike Side
sind wir buchstäblich jeden Tag "gestolpert",
damit geht es dann weiter ...

Nearly every day
we come accross the antique Side, 
With that it goes on ...






Spaziergang in die Vergangenheit / Stroll into the Past - I - 

Side ist ein einziges Freiluft-Museum, 
überall begegnet einem mehr als 3000 Jahre alte Geschichte.
Im eigentlichen Museum selbstverständlich,
aber auch überall in der Stadt und drumherum.
Das Museum hatten wir bei unserem ersten Besuch in der Stadt bereits besichtigt.
Diesmal machten wir uns auf und entdeckten in den rund um die
Stadt verstreuten Ruinen erstaunliches. 

Side  is an open air museum, 
showing 3000 year old history, 
not only in the real museum
but also whereever you go.

We did some strolls through the ancient town.
So our first walk leads us on an early morning through Vespasian Gate...






 in die Kolonadenstraße. 
to the colonnaded street.









Diese war wohl gesäumt von kleinen Läden, 
Werkstätten und Wohnhäusern. 

It was lined with small shops,
craftsmen's workshops and houses. 






Manchmal sind noch Seitengassen erkennbar.
 Somewhere side streets can be recognised. 





Auf dem mit Säulen gesäumten Platz
On the large square lined with columns






 




sonnten sich ganz ungestört die Echsen. 
lizards bathed in the sun. 




Am Nymphaeum vorbei führte ein Weg
Along the Nymphaeum a small path led
 




durch blühendes Grasland.
through blossoming grassland.
 




Wir liesen die zerfallenen Viadukte hinter uns
We left behind us the decayed viaducts 




und kamen zu den verstreuten Ruinen der ehemaligen byzantinischen Villen. 
and came to the dispersed ruines of the ancient Byzantine villas. 
 




Damit war unser erster Spaziergang beendet,
es wurde zu heiß und ein leckeres Frühstück 
erwartete uns im Hotel. 

There we finished our stroll 
because it became too hot and
we looked forward to a delicous breakfeast. 
 


Den Segen der Einfachheit / The mercy of simplicity  

Wenn ich die Wahl habe zwischen einem großen Vier-Sterne-Hotel, womöglich mit Animation, wo ich ein Gast unter hunderten bin, oder einem kleinen, feinen Familienhotel (ob besternt oder nicht), das es mir überläßt, wie ich mich unterhalten möchte,
fällt meine Wahl immer auf letzeres.

So auch in Side.

When I have to choose between a big four-star-hotel, possibly with entertainment, where I be a guest amongst hundreds, or a small nice family hotel (with stars or not), without entertainment, I always choose the second. 
So it was in Side.






 
Das Hotel Poseidon liegt in einer der schmalen malerischen Gassen der Altstadt,
 nicht weit vom Meer entfernt - das Bild seht ihr oben.
Sobald Du das schmiedeiserne Tor öffnest,
blickst Du in einen wunderschönen, grünen, blühenden Garten,
das Atriums des Hotels. 

Hotel Poseidon is placed in one of the small picturesque alleys of the old town,
not far away from the sea - look at the picture above.
As soon as you open the small iron door,
you look into a beautiful, green, blooming garden,
the Atrium of the hotel.





Die Zimmer umgeben diese grüne Oase, 
oder liegen im ersten Stock des Haupthauses.
 Jedes hat einen kleinen Balkon - quasi eine Porch. 


The rooms surround this green oasis,
 or are in the first floor of the main building.

They all have balconies - a kind of porch.





Es gibt Hibiskus- und Oleanderbäume im Garten, 
Palmen und eine riesigen Gummibaum.

There are oleander and hibiscus trees in the garden,
palms and a large rubber tree.



d


üppige Bougainvillea wächst am Restaurant.

marvellous bougainvillea is growing at the restaurant.





Dieses ist gemütlich, landestypisch eingerichtet und offen zum Garten. 

The restaurant is pleasantly and typically furnished and open to the garden side.




Was serviert wird,  ist allerdings alles andere als schlicht.
Ein reichhaltiges Büffet offeriert morgens ein türkisches Frühstück. 

What is served is anything else but simple.
An ample buffet offers turkish breakfeast in the moring. 
 






Am Abend kann man vom Vorspeisenbüffet unglaublich leckere Meze wählen,
bekommt einen Hauptgang und ein Dessert 
(wenn man Halbpension bucht, was tageweise möglich ist),
oder ißt à la carte.

 In the evening you can eat incredibly delicious meze as a starter,
a main course and a dessert.
You can eat à la carte or a half-bord meal. 





Das Essen schmeckt so gut, weil es aus dem gemacht ist, 
was in der Gegend wächst und gedeiht. 
Es ist eine hervorragende, einfache und ehrliche Küche,
wie wir sie lieben.

The food is so tasty because it is made of what is growing in the area.
It is an excellent, simple and honest kitchen,
we both love. 



Die Zimmer sind komfortabel,
jedes hat ein Badezimmer, Klimalage und W-Lan
und diesen wunderschönen Blick in den Garten  

The rooms are comfortable, 
have a bath room, air condition, free W-Lan
and an extraordinary view into the garden. 




Auch die Fürsorge und Freundlichkeit von Cem und seinen Leuten 
haben unseren Urlaub zu etwas Besonderem gemacht. 

Even the caring and friendlyness of Cem and his staff
made our holiday to a very special on. 







Wir waren jetzt zum zweiten mal dort und es wird nicht das letze Mal gewesen sein.
Auch weil es sich bestens anbietet für Ausflüge in die Umgebung,

 We stayed here for the second time and it will not be the last. 
Also because from there you can make trips into the surroundings

Einer dieser Ausflüge führte uns in die nahegelegene Stadt.
One of these trips lead us to a city near by. 


Manavgat, die Vekannte...
Manavgat, the Misjudged...

Wird in Side von Manavgat gesprochen, dann entweder in Zusammenhang mit einem Bootsausflug zu den nahen Wasserfällen des Manavgat-Flusses...

When somebody in Side talks about Manavgat, always the waterfalls 
are mentioned, which can be reached by boat...
 


 
...die im übrigen sehr schön, aber völlig überlaufen sind. 
Oder mit einem Hinweis auf den Bazar, der einmal wöchentlich stattfindet.
Den haben wir uns geschenkt. 

... and which are indeed beautiful but completely overcrowded. 
Also the bazaar is mentioned, taking place once a week
but which we did not go to see.





Manavgat ist darüber hinaus eine moderne Großstadt...
Manavgat is furthermore a modern city...



 bunt und quirlig
 moteley and lively




 
mit schicken Boutiquen 
with chic boutiques 



mit Pastane-Läden, die süße Sünden anboten
with pastane shops offering delicous sweets
 



und schön gepflegten Grünanlagen am Ufer des Manavgatflusses.
and with well kept green areas at the banks of the Manavgat river.  





Erreichbar von Side aus mit dem Dolmus in nur zwanzig Minuten.
Reachable from Side with a dolmus bus in only twenty minutes. 

Den Manavgatfluß sind wir ein Stück entlang gefahren.
We followed Manavgat river .





Nachdem wir die Wasserfälle hinter und gelassen haben,
After we have passed the water falls, 




fuhren wir duch sommerlich duftende Pinienwälder

we drove through sommerly smelling pine forests 





an in der Hitze flirrenden Wiesen...
meadows shimmering in the heat...
 






und Zeugen aus vergangenen Zeiten vorbei -
hier ein Aquädukt, das die Stadt Manavgat mit frischem 
Wasser aus den Bergen versorgt.

and witnesses of ancient times -
here an aqueduct, that provided Manavgat city with
fresh water from the mountains. 

 




Legten an einem malerisch blauen See eine Pause ein,
 At a picturesque blue lake we had a rest, 
 





in einem Lokal mit Blick auf den See.
Es gab Mezze und frischen gegrillten Fisch.
Es war einfach köstlich! 

in a restaurant offering a great view 
and a delicious menu with mezze as starter
and fresh grilled fish!
It was wonderful!
 




 Leider hab ich mir den Ort nicht genau gemerkt,
es war irgendwo zwischen Manavgat 
und der Talsperre - Oyimpinar,

Unfortunately I forgot the name of the place,
it was somewhere between Manavgat 
and the dam Olympinalr, 
 




 zu der wir anschließend hochfuhren...
to which we drove afterwards...







Dort hielten wir uns nicht lange auf, denn wir wollten unbedingt 
noch die antike Stadt Seleukia (Lybre) sehen, die sich irgendwo auf dem 
Weg abwärts in den Wäldern verbarg.

Was wir dann erlebten, war so einzigartig, 
dass ich es kaum in Worte fassen kann,
und nie mehr vergessen werde.


We did not stop here for a long time, 
because we really want to see the ancient city Seleikia (Lybre),
which is hidden somewhere in the forests,
we passed when we drove down. 

What we then experienced was so unique,
that I can not put it in words, 
and what I will never forget.




Inmitten eines uralten Pinienwaldes
empfing uns ein Zikadenkonzert.
An und abschwellend wie eine Laola-Welle kam es vom Tal herauf,
wurde lauter und lauter,
um nach einigen Sekunden wieder ins Tal hinab zu verschwinden.

Wir und die Zikaden alleine in einer fast unwirklichen Landschaft...

Amidst a very old pine forest,
an orchestra of cicadas welcomed us. 
Their sound going up and down like a laola wave, came up the hill,
became louder and louder 
and vanished after some seconds again in the valley. 

We and the cicadas alone in a nearly unreal landscape...
 



 Nach wenigen Metern bergauf, öffnete sich hinter dem zerfallenen Stadttor
dieser Blick auf die alte Stadt Seleukia (Lybre).

After some meters up the hill , behind the broken city gate, 
we got this view on the ancient city Seleukia (Lybre)



 

Worte können nicht beschreiben, was wir empfunden haben.
Deshalb lassen wir Bilder sprechen...

Words can not describe what we felt. 
Therefore we make the pictures speak for themselves. 



 der Marktplatz (die Agora) 
the market place (agora)
 




Das Innere des Tempels 
The inner of the temple 





Die Wasserversorgung / water supply 





















die Arkaden 
the arcades 









Immer wieder standen wir minutenlang still, 
liesen den Blick schweifen,
lauschten dem Wind und den Zikadengesängen, 
stellten uns vor, wie das Leben in dieser Stadt wohl war,
vor langer, langer Zeit.

Again and again we stood still, 
looked around, listened to the sound of the wind and the cicades,
imagined how life was in this city,
long long time ago.




 Es war fast, als ob wir Stimmen aus den Läden am Marktplatz vernahmen...

Woher kommt Ihr?
Aus Augsburg, das liegt in Alemanien. 
Das kenne ich, dort war ich schon mal. Hab meine Teppiche dort verkauft.
Kommt rein, ich habe schöne Teppiche, sehr gut Qualität.
Die Leute in Augsburg haben sie mir aus den Händen gerissen.
Setzt Euch, jetzt trinken wir erst mal einen Tee...

It nearly seems we heard voices from the boutiques at the marketplace...

Where do you come from ?
From Augsburg, that's in Alemania.
I know it, I had been there, selling my carpets. 
Come in, I have beautiful carpets, very fine quality.
People in Augsburg loved my carpets,
sit down let's have a glass of tea...



Das war aber noch nicht alles - bald geht es weiter...
That's not enough - soon it will go on ...

Kommentare:

  1. Such a beautiful and charming place! Have not heard about it before but I guess there are many interesting places to see in Turkey. To have dinner while enjoying the sunset over the sea - ahh, it is one of the most pleasurable things in life!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. It is so a nice place that we stayed here for the second time and we will come back again. Not only because of the sunset.

      Löschen
  2. Piękne miejsce. wspaniałe zdjęcia. W Side jeszcze nie byliśmy. Ślicznie wyglądałaś w niebieskiej sukience. Pozdrawiam serdecznie.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you Barbara, indeed it is a marvelous place. I soon will show you more.

      Löschen
  3. Hallo Sabine,

    tolle Fotos aus Eurem Urlaub - da gibt es sicherlich viel zu sehen, ich bin ja auch ein großer Fan von Antiken und alten Ruinen und Geschichtszeugnissen ;)

    Bin gespannt auf den nächsten Teil :)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Björn,
      Ruinen wirst Du in der Folge noch ganz viele zu sehen bekommen. An den unterschiedlichsten Plätzen. Ab und zu fühlten wir uns wie Entdecker.
      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
    2. So - jetzt habe ich mir später dazu gekommenen Bilder noch alle angeschaut :)

      Wirklich toll die Gegend, da ist für jeden was dabei und auch viele alte Stätten,
      ich habe davon schon gehört - da könnte man sicher tagelang auf Entdeckungstour gehen :)

      Hat mir gut gefallen Deine Bilderserie.

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  4. Liebe Sabine,
    tolle Fotos hast du mitgebracht, ich wäre jetzt so richtig in Stimmung für eine Reise! (Ha, aber wann bin ich das eigentlich nicht? ;o)) Interessanterweise haben wir's noch nie in die Türkei geschafft, es gibt einfach zu viele Plätze auf dieser schönen Welt, die wir sehen wollen... aber vor allem Kapadokien und Istambul stehen auf unserer Wunschliste. Vielleicht erweitern wir sie ja noch um Pamphylien? (Ich habe diesen Begriff übrigens bisher noch nie gehört - wieder was dazugelernt also!) Richtig schick warst du unterwegs! (Das blaue Kleid mit dem Wasserfallkragen wäre wohl auch etwas für mich - in dem eher gerade geschnittenen Kleid sähe ich garantiert weniger vorteilhaft aus als du!)
    Ich freu mich schon auf die Fortsetzung!
    Alles Liebe und ein feines restliches Weekend, Traude
    ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Traude,
    wir sprachen ja schon darüber. Deine Liste an Orten, die Du noch besuchen willst, ist viel länger als meine. Zumal ich gerne noch mal dorthin zurückkehr wo es mir besonders gut gefällt. Wie nach Side. Der nächste Urlaub dort ist fast schon geplant, zur Expo in 2016 wollen wir zurückkehren. Pamphylien oder Pamphylia ist der eigentliche (geschichtliche) Name der Landschaft die sich zwischen Antalya und Alanya und bis hinüber zu den Taurusbergen erstreckt. Ich mag den Begriff türkische Riviera, der sich inzwischen eingebürgert hat, nicht. Das zieht Vergleiche heran, die für mich nicht passen. Strand hat es natürlich auch, aber wo am Meer hat es den nicht.
    Das blaue Kleid mit dem Wasserfallkragen war übrigens mein Standkleid, weil es leicht und auch leicht zu wechseln war. Ich trag am Strand zwar Bikini, aber auf dem Weg dorthin bin ich gerne komplett gekleidet.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöne Impressionen Eurer Reise. Im Süden liebe ich am meisten die Bougainvillea und Echsen in der Sonne.
    Sonnige Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sabine,
    da krieg ich richtig Fernweh. Soooo schön, was für ein toller Urlaub!
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  8. Oh, Sabine, diese Posts hab ich ja allesamt verpasst - wie kann das denn?!?
    Gut, dass du´s in deinem aktuellen Post nochmal verlinkt hast!!! Einfach wunderbar, euch über die Bilder an die antiken Orte zu folgen! Hach, da fällt mir ein, dass der letzte teil meiner Türkeireise vom letzten Jahr (!) immer noch nicht online ist. Irgendwas sträubt sich da in mir - keine Ahnung, warum ...
    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...