Sonntag, 5. November 2017

Stadt - Land - Fluss - im Oktober

Ein ereignisreicher Monat, der Oktober, der mit einer Woche Urlaub und ein paar Tagen in Berlin begann und mit zwei Feiertagen und einem Ausflug nach Weikersheim endete. 

Der Reihe nach...

fototasche-zur-schwarzweißen-jacke

Die neue Kamera verlangte nach einer Tasche. Ich fand sie im 2nd-Hand-Laden. 
Sie ist zwar aus Kunstleder, sieht aber trotzdem gut und wertig aus und vor allem sie ist nicht zu groß und trotzdem bekomme ich alles, was ich sonst noch so brauche , unter. 


Mir macht es mehr denn je Spass, spazieren zu gehen und festzuhalten, was mir begegnet. Der Oktober eignete sich besonders gut dafür. Zwar war jedes Wochennende Regen angesagt, der sich dann jedoch gar nicht oder nur kurz einstellte. 
 

astern-am-zaun






bunte-herbstblaetter








rote-beere-im-herbst


Anfang Oktober wurden wir sogar mit sommerlichen Temperturen verwöhnt.  



50plus-bloggerin-sonntags-unterwegs




So oft wie möglich, machten wir einen Abendspaziergang. Zum nächsten Ort oder ins Schmuttertal und wenn es doch einmal geregnet hat, war anschließend immer noch Zeit für einen Stadtspaziergang. 


abendspaziergang-im-oktober






gersthofen-stadtmitte




rosarote-rose



herbstblumenstrauss


Der Garten bescherte uns die letzten Rosen, der Wochenmarkt bunte Dahlensträuße.



vintage-glamorös


Die Dahlien machen sich auch gut zu meinen Schätzen, die ich im Sozialkaufhaus fand, ein fein gemustertes Tablett aus Messing und eine Kristallschale. 




50plus-style-bloggerin-im-spitzentop


Im Oktober war Kleidermarkt, eine Art Flohmarkt in der Halle, bei dem nur Kleidung, Schuhe und Accessoires verkauft werden.  Ein Spitzentop ergänzt seither meine Garderobe und ein Diva-Kleid. Ich nenne es so, weil ich den goldenen Pannesamt und den Schnitt als glamourös empfinde. Ob ich es behalten werde, weiß ich noch nicht. Ich bin mit dem Styling noch nicht ganz zufrieden. 



goldenes-diva-samt-kleid


Bei einem weiteren Versuch, mich mal anders zu kleiden, als ich es gewohnt bin, kam ein grau-in-grau-Look heraus, den ich defininv so nicht übernehmen werde. Er erinnert mich an den Kleiderstil meiner Mutter. Ab Anfang 60 trug sie fast nur noch diese geraden, langen Röcke. Sie hat sich darin wohlgefühlt und sah auch hübsch aus. Für mich aber ist das nix. Seht selber...



grau-in-grau-kein-look-fuer-50plus


Ein nachdenklicher Monat war's auch. Ich habe mir Gedanken gemacht, warum ich noch immer - mit fast 60 - mich fast willenlos von meiner (Herkunfts-)Familie manipulieren und instrumentalisieren lasse. Glaubenssätze aus meiner Kindheit binden mich nach wie vor an Menschen, die mir gar nicht gut tun. 



muehlrad-in-soefflingen 





















Es ist mir gelungen einige davon zu "entdecken", im wahrsten Sinne des Wortes. Zu merken, welche ursprünglich familiären Regeln es sind, die über mich bestimmen, ist der erste Schritt. Sie zu hinterfragen und zu neutralisieren der zweite. Der fällt mir erstaunlicherweise leichter als der erste. Vermutlich habe ich noch einen langen Weg vor mir, aber ich gehe ihn zuversichtlich. 


regenbogen-auf-der-autobahn

Mir liegt es fern, im Stillen zu schmollen und zu grübeln. Ich habe aus- und angesprochen, was mich quält und wie ich behandelt werden möchte (zum ich weißnichtwieveilten Mal). Aufpassen muss ich nun, unterstützt von meiner eigentlichen Familie, dass ich alte Muster nicht wiederhole. Ändern kann ich nur mich. Den Regenbogen, der sich auf der Rückfahrt zeigte, nehme ich als gutes Zeichen. 


Der Ausflug nach Weikersheim am Feiertag stand von Anfang an unter einem guten Stern. In Herrn U.'s alter Heimat treffen wir nicht nur auf eine wunderbare liebliche Landschaft, ein zauberhaftes Städtchen, sondern auch auf einem Menschen, den wir lieben und schätzen. Wahlverwandschaft - für mich allemal die bessere. 




schlosspark-weikersheim



landschaft-im-taubertal



Kommentare:

  1. das mit den wahlverwandtschaften unterschreib ich...
    bei meiner "herkunftsfamilie" nützte nur kontaktsperre - alles vampire ausser den grosseltern. die sind leider schon lange tot.
    jedenfalls gratuliere ich dir zu deinen fortschritten was das betrifft - ich weis wie schwer solche muster zu entdecken sind!
    der wadenlage puristische look steht dir schon deswegen nicht weil dieses kalte grau nicht deine farbe ist - rock handbreit kürzen (evtl. von oben), braune stiefel, farbenfrohes, verspieltes oberteil a la edelhippy und samtjacke :-)
    das goldene kleid vermisst ein unterkleid.......
    wieder wunderschöne fotos! danke dafür! xxxxx

    AntwortenLöschen
  2. Oh das hört sich nicht gut an, aber du bist auf einem guten Weg. Drück! Ich hab das Glück in einer ziemlich offenen Familie aufgewachsen zu sein, wo ich alle Dummheiten machen durfte ohne Vorhaltungen und meist ohne erhobenen Finger, deshalb bin ich jetzt richtig gut in meinem neuen Leben angekommen.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Herbstbilder, liebe Sabine. Ich würde das goldfarbene Kleid mit einem roten Orange oder deinem dunklen, warmen Rot versuchen. Am besten als schmales Unterkleid. Auch Grün würde vielleicht gut passen. Ich bin gespannt, was dir dazu noch einfällt.

    Mit meiner Familie komme ich zum Glück gut klar, vor allem mit meiner mich uneingeschränkt liebenden Mutter. Das Verhältnis mit meinem Vater war und ist nicht immer einfach, was aber an dem Temperament liegt, welches mein Vater mir vermacht hat. Ich bin also auch nicht ganz unschuldig an diversen Auseinandersetzungen. Aber ich kann verstehen, das man sich von seiner Familie frei macht, wenn es nicht so funktioniert, wie es sollte.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sabine,
    die Verwandtschaft kann man sich leider nicht immer aussuchen. Manchmal hilft einfach nur ein Cut. Aber das ist leichter gesagt als getan.

    Ganz in Grau passt nicht so gut zu dir. Da fehlen Deine Farben. Das goldene Kleid würde ich mit einem (geblümten?) Unterkleid in Erdtönen anziehen.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sabine,
    ja, die Familiengeschichten, die jede mit sich rumschleppt, können einem den Tag verderben. Aber ich denke, du bist auf einem guten Weg.
    Falls du das (Hör-)Buch von Stefanie Stahl noch nicht kennen solltest, kann ich dir das sehr ans Herz legen. Der Titel: „Das Kind in dir muss Heimat finden“ sagt doch schon alles, oder? Ist nicht umsonst auf der Bestsellerliste! Auch interessant sind Videos auf Youtube von ihr - einmal mit Veit
    Lindau - dauert jeweils ca 1 Stunde - und ist sehenswert. Vielleicht ist das was für dich?
    Schönen Sonntag,
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Wahlverwandtschaften schätze ich auch sehr. Geh Deinen Weg so gut Du kannst.

    Das goldene Kleid finde ich großartig. Wie wäre es mit Tannengrün oder Petrol dazu?

    Sonnige Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  7. ...schöne Herbstbilder hast du eingesammelt, liebe Sabine,
    deine neue Kameratasche sieht schwer aus, ist sie das auch?...optisch gefällt sie mir gut...
    mit der Familie ist das so eine Sache, nicht leicht, sich abzugrenzen, aber durchaus machbar...räumlich weite Entfernung hilft dabei durchaus ;-),

    wünsche dir einen schönen Sonntagabend,
    liebe GRüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Klar ist Wahlverwandschaft immer das Bessere, wär sonst ja auch schlimm. Ich habe auch einen "Bruder den ich eigentlich gar nicht habe". Wahlverwandschaft. Ansonsten liegt es immer an uns, wie Du gut erkannt hast, was wir mit uns machen lassen und was nicht. Klar war der Regenbogen ein gutes Zeichen :)
    Mir gefällt das goldene Kleid und ich denke da kann man gut Looks mit ausprobieren. Das hat echt viel Potential.
    Einen schönen Sonntag Abend, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  9. Pięknie tam i cieplutko wokół Ciebie:))ślicznie wyglądasz,najbardziej podoba mi się miodowa sukienka:))super torebka na pierwszym zdjęciu:))Pozdrawiam serdecznie:)))

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sabine,
    ich bin mir sicher Du bist auf einem guten Weg und sich der alten Muster bewusst zu sein ist doch ein ganz großer Schritt in die richtige Richtung.
    Wunderschön sind Deine herbstlichen Impressionen. Die Schwarz Weiße Jacke ist ein Traum, ein toller Fund und die neue Tasche ist wirklich ideal um die Kamera unterzubringen.
    Schönen Abend und viele liebe Grüße
    Monika
    Styleworld40plus.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  11. Weikersheim ist ein hübsches Städtchen und die mainfränkische Landschaft mag ich sowieso, gerade im Herbst. Aber ich komme ja jetzt nicht mehr hin.
    Ja, die Familienbande! Aber ich kann mich nicht wirklich beschweren, obwohl wir mal wieder Stress haben, der eigentlich vermieden werden sollte.
    Aus manchen fallen kommt man nicht heraus. Dann ist es eben so und genießt umso schneller, was am jetzigen Leben gut für einen ist. Diese Strenge gegenüber sich selbst sollte man im Alter lassen, es wird eh alles beschwerlicher.
    Die Fototasche gefällt mir, schaut mir aber zu schwer aus. Ich schleppe ja immer noch alles in meiner grausligen orangen Rehatasche herum...
    Eine gute neue Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  12. Wenn Du gesagt hast wie Du es Dir wünscht, dann sollte es doch möglich sein das sich was ändert ... wenn nicht ... würde ich einen Strich darunter ziehen und es genau dort beenden wo es Dir weh tut . Irgendwann ist das Ende der Fahnenstange erreicht ;) Manchmal muss man das einfach nur für sich so regeln .
    Deine Tasche ist toll , die würde mir auch gefallen . Wünsche Dir die Energie die brauchst :))
    LG heidi

    PS vielen Dank für die wunderschönen Bilder :))

    AntwortenLöschen
  13. Wir haben schon darüber gesprochen. Und wie immer bin ich beeindruckt, wie gut Du darüber reflektierst. Jeder steckt in seinem Muster. Und vermutlich ist es schmerzhaft auf allen Seiten. Sich daraus zu befreien, ist ein Meisterstück. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und Ausdauer.
    Ich hätte bei dem Samtkleid jetzt abschneiden gesagt, so auf knapp Polänge und es als Tunika, Jacke tragen. Aber das längere, kleingeblümte Kleid drunter wäre sicher ebenfalls eine super Alternative.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  14. Familienbande - manchmal sind sie etwas, was man kappen muss, damit man weiterleben kann. Warum ist das nur so viel schwieriger als alle anderen Bande zu kappen? Aber ich bin sicher, du findest einen Weg, um dich zu befreien.
    Zurück zum leichteren Thema: Das Divenkleid ist toll! Wenn du ein Styling findest, mit dem du zufrieden bist: Unbedingt behalten und uns zeigen :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  15. Lovely photos And you too beautiful with your looks! I love the white blouse

    AntwortenLöschen
  16. Ja.. die liebe Familie. Ich glaube da hat fast jeder das ein oder andere Problem..... meistens hilft Abstand wenn möglich. Ganz kappen kann man ja die Familienbande doch nicht.
    Ich bin ja grau Fan, deshalb gefällt mir deine graues Outfit gut.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  17. Du warst also in Söflingen, ganz in meiner Nähe und hast die 'Stampfe' aufgenommen. Toll sieht das Mühlrad auch immer im Winter bei Frost aus.
    Ich habe (zum Glück) außer meinem Bruder keine Ursprungsfamilie mehr und direkt in der Umgebung auch keine sonstigen Verwandten. Übrigens finde ich das graue Outfit gar nicht so schlecht, es fehlen vielleicht nur kontrastfarbige Accessoires wie z.B. Tuch und Handtasche in Rot.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  18. Über Familienbande und die Möglichkeiten, wie Verstrickungen vielleicht zu kappen sind, haben wir erst unlängst gesprochen liebe Sabine. Da sind viele lange in alten Mustern gefangen. Sie zunächst einmal zu erkennen, ist ja schon ein Schritt in die richtige Richtung.
    Das goldene Kleid würde ich dem Outfit in Grau auf jeden Fall stets vorziehen. Allerdings bin ich was die Styling Möglichkeiten dazu angeht, kein besonders guter Berater.
    Die Fotos sind alle wieder wunderschön. Der Herbst taucht die Natur einfach in eine tolle Farbenvielfalt. Danke für's Mitnehmen auf deine Ausflüge. Liebe Grüße und eine schöne Restwoche Ursula

    AntwortenLöschen
  19. Schönes Styling und schöne Fotos, Grüße.

    AntwortenLöschen
  20. sehr schön und ehrlich geschrieben. Hut ab!!
    Leider kann man sich Familie nicht aussuchen - Freunde dafür schon. Ich "sortiere" regelmäßig aus. Alles, was mir nicht gut tut wird geändert. Das kann ich aber auch erst jetzt...man hat halt Lebenserfahrung. Viele neue, nette Leute warten darauf gefunden zu werden. Obwohl...die Miniverwandtschaft, ich ich noch habe, wird mir immer wichtiger.
    Ganz lieben Gruß von Bine

    AntwortenLöschen
  21. Danke für die wunderschönen Herbstimpressionen! Die Tasche gefällt mir gerade auch für Deinen tollen Herbstlook sehr! Natürlich ist sie viel stylischer als diese schwarzen Plastik-Foto-Taschen... Alles Liebe, Nessy
    www.salutarystyle.com

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Sabine,
    Freunde kann man sich aussuchen, Familie nicht. Familie ist zwar Familie, aber man sollte sich auch wohlfühlen. Ansonsten ist ein Cut wirklich das beste. Du bist eine sehr weise Frau und wirst für dich die richten Entscheidung treffen.
    Deine Fotos sind voller Leben. Auch deine Neuzugänge gefallen mir sehr. Das Kleid würde ich an deiner Stelle behalten, es ist ein wahres Diven-Kleid.
    Grüße Cla

    AntwortenLöschen
  23. Ich finde es toll, dass Du so viel reflektierst. Das bringt Dich sicher weiter, obwohl es manchmal bestimmt gar nicht einfach ist, die gedanken, die auch schmerzlich für einen selbst sind, zuzulassen. Aber nur so gelangt man zu neuen Erkenntnissen. Das mit der Familie ist echt so ne Sache...! Manchmal denke ich, ich hab alles vergeben und verziehen, aber wollte ich ernsthaft was mit diesen Leuten zu tun haben, wenn sie nicht zufällig mit mir verwandt wären? Hm. Eben.
    Deine Tasche ist sehr schön! Das goldene Kleid finde ich toll, das ist ein Farbton, der Dir sehr gut steht... vielleicht über ein anderes Kleid drüberziehen? Das könnte aussehen wie aus einem Guss, sozusagen...
    Liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Sabine,
    es kommt nichts aufs Alter an, ob noch etwas mit der Familie aufzuarbeiten ist. Manches klärt sich eben erst mit fast 60 - Hauptsache du hast es in Angriff genommen. Was deine Outfits betrifft - ich finde das Diva-Kleid wunderschön! Form und Farbe stehen dir - aber ich glaube, Beates Tipp mit dem "Darunter" macht's dann erst richtig perfekt. Und den grauen Rock finde ich eigentlich garnicht so übel, bloß sind die Schuhe dafür zu klobig, da würde sich etwas Zartes mit Absatz besser machen - und dann ein Oberteil in "deinen" Farben dazu. Wir haben den bisher so schönen Herbst bei uns auch sehr genossen und waren wie ihr viel in der Natur unterwegs - über deine Bilder dazu habe ich mich sehr gefreut.
    Herzlichst, die Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/11/island-kreuzfahrt-teil-10-gullfoss-der.html

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Sabine,
    danke für Deine Ehrlichkeit und ich bin beeindruckt von Deinem Mut. Ja, mit der Herkunftsfamilie, da kann wirklich viel Leid verbunden sein ... was ich sehr schade finde. Hoffentlich hat das Gespräch diesmal etwas gebracht und zwar auf Dauer.
    Sehr schön finde ich die Kameratasche und die anderen Looks, die Du hier zeigst. Incl. dem wadenlangen Rock mit dem Pulli, was ich sehr lässig an Dir finde. Aber da Du das Bild Deiner Mutter in späteren Jahren damit verbindest, kann ich Deine Ablehnung nachvollziehen.
    Ich wünsche Dir von ganzem Herzen einen glücklichen November!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  26. Schade, dass Dich einige Verwandten nicht so gut behandeln und sie Dir vor allem nicht gut tun. Ich wünsche Dir viel Kraft, dass Du solche Erlebnisse nicht weiter an Dich ranlässt. Deine Herbstbilder sind wunderschön. Besonders gerne mag ich Dein Outfit mit der kurzärmeligen weißen Bluse. Das sieht richtig lässig. aus.
    Hab ein schönes und entspanntes Wochenende.
    LG
    Ari

    ARI SUNSHINE BLOG

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Sabine,
    es ist schade, dass in der eigenen Familie ein "Knoten" drin ist. Ich finde es aber toll das du es dir bewusst machst und dementsprechend handeln kannst. Somit bist du aufjedenfall schon einmal einen Riesen Schritt weiter.
    Alles Liebe
    Natascha

    AntwortenLöschen
  28. deine dahlienbilder sind wunderschön, ebenso der herrliche doppelregenbogen!
    dass wahlverwandschaft manchmal besser ist als die eigene kann ich nur aus eigener erfahrung bestätigen. manchmal muss man sogar einen schlussstrich ziehen. ich wünsche dir, dass du den richtigen umgang für dich damit findest.
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Sabine, ich wünsche Dir noch eine schöne Woche!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  30. "Ich fand sie im 2nd-Hand-Laden." - super, da kaufe ich bekanntlich ja auch sehr gerne ein!!!

    "...und ein Diva-Kleid. Ich nenne es so, weil ich den goldenen Pannesamt und den Schnitt als glamourös empfinde." - ich finds super!!! Nur die Schuhe scheinen mir ein wenig unpassend. Da hast du sicher elegantere...oder?

    LG
    Jennifer
    https://jennifer-femininundmodisch.blogspot.de/2017/11/manner-in-leggings-der-groe-blog-report.html

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...