Dienstag, 9. August 2016

Auf Lauschtour in Krumbach

Am Sonntag waren wir mit dem Smartphone unterwegs. Nein, nicht um Pokemons zu fangen, sondern um lauschend eine wunderhübsche kleine Stadt zu entdecken. 




Krumbach liegt nur ca. 50 km von unserem Zuhause entfernt. Der Weg dorthin führt durch einen Teil von Bayrisch-Schwaben, der besonders idyllisch und malerisch ist. So war die Fahrt dorthin schon ein Genuß. 




Dort angekommen, haben wir unser mobiles Endgerät eingeschaltet und unsere Entdeckungsreise durch die Stadt begann. 





Eine Karte zeigte uns, wo die sehenswerten Orte zu finden sind. Dort angekommen, wußte der Audioguide Interessantes zu berichten. Natürlich hätten wir uns auch einen Reiseführer besorgen können und lesen, was es dort anzuschauen gibt. Doch, was der Guide verlauten lies, ist in keinem Buch nachzulesen. Es war wie eine richtige Stadtführung, gespickt mit Geschichten und interessanten Details, die besser im Gedächtnis bleiben als Jahreszahlen und Stilrichtungen.




In Krumbach spielt das Wasser eine große Rolle... 



Warum werde ich nicht berichten. Ich will nichts verraten. Vielleicht will ja die oder der eine oder andere die Tour auch mal machen.





 Ich würde damit aber bis nächstes Jahr warten. Die Krumbacher sind gerade groß am renovieren. Einige der schönsten Gebäude sind eingerüstet. Was sich dahinter verbirgt, sieht allerdings vielversprechend aus.





 Wir haben uns davon nicht stören lassen und sind die komplette Tour gelaufen. 




über den Rathausplatz



 an "Industriedenkmälern" vorbei





durch das jüdische Viertel 





bis zum 2 km außerhalb liegenden Krumbad, einem Heilbad. 





Das kann auch modern.


Zurück gings durch die Felder





unter einem strahlendblauen Himmel.



Die sogenannte "Lauschtour" haben wir hier entdeckt. Eine großartige Sache, die wir sicher andernorts wiederholen werden.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...