Sonntag, 21. Februar 2016

Business im Februar

Was ich im üblicherweise im Büro trage, habt Ihr schon in vielen Posts zu sehen bekommen. Mein beruflicher Chic unterscheidet sich kaum von dem, was ich in der Freizeit trage (von Wanderungen und Spaziergängen mal abgesehen), wenn ich einkaufen gehe, mich mit Freunden treffe oder ins Kino gehe. Mit einer Ausnahme...

Ich bin Exporsachbearbeiterin in einer Firma, die Industriewaagen herstellt und vertreibt, weltweit. Zu meinen Aufgaben gehört es, Kunden aus dem Ausland zu betreuen. Das kommt nicht regelmäßig vor, aber so ein-, zweimal im Jahr und ist für mich durchaus ein Anlaß, von meinem gewohnten Kleidungsstil abzuweichen. Meine  Kunden kommen meist aus dem Nahen oder Mittleren Osten oder aus Nordafrika. Sie im Buisness-Hosenanzug oder im feinen Kostümchen zu empfangen, ist nicht notwendig und wäre auch nicht mein Stil. Zudem dienen diese Besuche nicht nur dem gegenseitigen Kennenlernen und dem geschäftlichen Verhandeln, in den meisten Fällen wollen die Besucher etwas von unserem Land und unserer Kultur sehen. Wir sind also gemeinsam in der Stadt unterwegs. 



Dafür hat sich besonders diese Jacke bestens bewährt. Es ist eine Kostümjacke, die ich vor Jahren auf einem Kleidermarkt erstanden habe. Die Länge gibt ihr fast das Aussehen eines Gehrocks, durch die seitlichen Schlitze ist sie sehr bequem. Außerdem kann ich sie mit vielen Hosen kombinieren.




Ich kann sie, wie hier, mit einem Schal tragen, oder mit einem Rollkragenpulli oder einer Bluse. 



Ganz wichtig sind eine große Tasche und bequeme Schuhe. Wie schon erwähnt, wir sind zu Fuß unterwegs. Die Tasche muss auch mal Unterlagen, die unterwegs noch besprochen werden wollen, fassen. 





Alle paar Jahre begleitet die Jacke mich auf eine Geschäftsreise in den Iran. Auch dieses Jahr wieder, im Mai. Dann  trage ich den Schal nicht nur um den Hals sondern auch als Hijab über dem Kopf.



Ich empfinde es übrigens als sehr kleidsam auf diese Weise ein Tuch zu tragen und fühle mich die paar Tage, an denen ich das muss, keineswegs eingeschränkt. 






Und damit nehme ich gerne teil an Ines' Link-Party: Business im Februar.

 
 





Kommentare:

  1. Sehr chic , Kann man nicht anders sagen . Mit diesem Outfit bist Du immer perfekt angezogen :))
    Vor einiger Zeit habe ich eine geeichte Waage für unsere Imkerei gekauft . Meine Güte was man da alles wissen muss :)
    LG und eine schöne neue Woche für Dich
    vo heidi

    AntwortenLöschen
  2. Total schick liebe Sabine. Das Outfit ist für diese Anlässe angemessen. Stilsicher und dann auch noch bequem. Toll.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön, liebe Sabine. Von Deinen Besuchen in moslimischen Ländern hast Du ja schon mal Bilder gezeigt, wenn ich nicht irre.
    Gut, Du musst da hin. (Freiwillig würde ich dort nicht hinfahren). Und man passt sich an. OK. Zur Not. Aber ich glaube ich würde aus reinem Protest kein Kopftuch tragen, sondern mir ein grooooßes Kreuz um den Hals hängen. Nenn mich kindisch.
    Ich kann nix dafür, wenn ein Mann nervös wird, wenn er meine Haare sieht.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  4. Muslimisches Land, muss es heißen, sorry.

    AntwortenLöschen
  5. dein outfit ist sehr hübsch und passend für solche anlässe. ich finde das tuch um dem kopf auch sehr apart, wie die großen filmdiven in den fünfziger jahren! und ich finde auch deinen respekt vor der anderen kultur, den du damit zum ausdruck bringst, toll.
    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen
  6. Damit bist wirklich für viele Anlässe gut angezogen. Das weiche Weiß des Blazers passt sehr schön zu Deiner Haut. Es wirkt freundlich und doch sachlich. Das werden die Herren Besucher schätzen.

    Danke für Deinen Aktionsbeitrag!
    LG Ines

    AntwortenLöschen
  7. Klasse siehst du aus. Die Jacke ist toll und das Tuch passt perfekt, ob um den Hals oder um den Kopf.
    Solange ich keine Burka tragen müsste, fände ich es nicht weiter tragisch, mit ein dekoratives Tuch um die Haare zu schlingen. In kurzen Hosen oder schulterfreien Tops ist auch das Betreten katholischer Kirchen verboten, zumindest in Südeuropa. Daran halte ich mich, auch wenn ich nicht sonderlich kirchen-affin bin, und ich fände es durchaus befremdlich, wenn jemand in Hotpants und Bikinitop eine Kathedrale entert.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sabine,
    diese Jacke ist ein tolles Basic. Zeitlos und man ist gut angezogen damit.
    Bei der Vielzahl an Kleidung die man in den Tiefen des Kleiderschrankes besitzt, ist es praktisch, wenn man auf solche Basics zurückgreifen kann.
    Das Tuch so zu tragen, steht Dir sehr gut!
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  9. sehr seriös! und dabei wirklich sehr kleidsam - die helle farbe der jacke ist genial an dir!
    ich finde kopftücher einfach nur praktisch! gegen wind, wetter und sonne - und an tagen wo die haare nix hermachen. und ich habe auch kein problem meine haare zu bedecken wenn die konventionen vor ort es erfordern. gleiches recht für alle - wir wollen ja auch dass besucher, gäste und "neubürger" sich unserer kultur anpassen - (was auch immer unsere kultur ist frage ich mich allerdings immer öfter.....)
    etwas farbe beim tuch wäre eine schöne abwechslung - und du brauchst auf jeden fall eine elegantere sonnenbrille! so katherine deneuve mässig!
    eine schöne woche! xxxxxx

    AntwortenLöschen
  10. Das war ein spannender Einblick in dein Berufsleben. Und wenn ich dich mit dem lässig drapierten Schal sehe, muss ich auch an die alten Hollywoodfilme und Grace Kelly & Co denken. Dazu noch eine mondäne Sonnebrille und die Kelly Bag (weißt ja, in den Secondhandshops *g*) und alle liegen dir zu Füßen. ;D

    AntwortenLöschen
  11. Oh Sabine Du bist so hügsch. wie eine Hollywood Filmdiva. Mit dem Tuch der Sonnenbrille und der hüschen Jacke in ein Cabrio und ab in die Provence :)
    Schönen Montag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  12. This look is very appropriative for the kind of job you do Sabine! Elegant and business like. I really love your hijab-like portrait!

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sabine,
    Du hast Dich aber ordentlich chic gemacht, für Eure Gäste. Ich kann mich noch an Deine letzten Teheran-Fotos erinnern. Die haben mich auch mächtig beeindruckt!

    Und mir gefällt Dein Blazer richtig gut und ich habe bei Dir eine Inspiration bekommen, was ich bei Ines zeigen könnte...allerdings finde ich mein Business-Outfit eher langeweilig, weil ich es ja jeden Tag sehe ;) und so konnte mich noch nicht durchringen, etwas aktuelles zu zeigen.

    Liebe Grüße in den Süden!
    Bärbel ☼

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sabine.
    auch ich habe das Glück in einer Firma ohne Kleidungsvorschriften zu arbeiten. Was ich privat anziehe, kann ich ohne weiteres auch in Job tragen. Ich finde es schön, dass du dich auf Geschäftsreisen der jeweiligen Kultur etwas anpasst. Das zeigt auch Respekt dem anderen gegenüber.
    Dein Outfit mit dem Gehrock mag ich sehr.
    Lieben Gruß Cla

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Sabine, Gehröcke mag ich sehr. Sie sind immer auf eine spezielle, dezente Art elegant und sehr weiblich. Der Lippenstift ist so toll zu dem farblich neutralen Outfit, eine gute Wahl.
    Das tragen eines lässigen Kopftuchs kann ich gut nachvollziehen- ähnlich wie die Vermeidung von tiefen Ausschnitten und kurzen Röcken gehört das unter den gegebenen Umständen einfach dazu.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  16. Beautiful color combination. Great jacket. The scarf Sabine look pretty ..
    Regards...

    AntwortenLöschen
  17. Dein Outfit finde ich sehr schön, liebe Sabine. Dieser Gehrock ist ja wie für dich gemacht. Sehr schick sieht alles aus, auch mit dem Tuch. Du machst einen seriösen (positiv gemeint) und kompetenten Eindruck. Da kann ich mir gut vorstellen, dass das gut auf die Kunden wirkt.

    Ich wünsche dir einen schönen Abend
    L. G.
    Sabine

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Sabine,
    du hast recht, das ist ein tolles Business-Outfit für solch besondere Gelegenheiten! Die Jacke sieht elegant und trotzdem bequem aus und ist sehr, sehr vielseitig kombinierbar. Und das Tuch finde ich an dir tatsächlich SEHR kleidsam, auch in der "iranischen Tragevariante"!
    Alles Liebe
    von der Traude (eben erst von der Almhütte heimgekehrt ;o))
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/02/rezept-banana-pancake-pancake-outfit-o.html

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Sabine,
    die Jacke ist ein Traum und passen für ganz viele Gelegenheiten. ich mag diesen Stil so gerne und finde sie steht Dir perfekt. Auf Dein Abenteuer Iran bin ich ja schon sehr gespannt. Darüber musst Du unbedingt berichten.
    Viele liebe Grüße
    Monika
    Styleworld40plus.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  20. Ein wirklich schönes Outfit. Der Mantel gefällt mir sehr gut.
    Iran... das ist sicher sehr spannend. Kann man Dich fragen, ob Du Gewürze mitbringen könntest?? :D
    LG Tine

    AntwortenLöschen
  21. Der Schal - nein, Quatsch: das ganze Outfit – steht Dir ausgezeichnet. In der "Kopfbedeckungs-Variante" bekommt der Schal so etwas Mpndänes, was gut sehr gut tragen kannst. LG Anke

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...