Sonntag, 7. Dezember 2014

Blick zurück nach vorn - Look Back Forward

Komischer Titel denkt Ihr wahrscheinlich?!

Ich weiß nicht, ob es an der Jahreszeit oder an meinem Alter liegt, ich schaue häufiger zurück. Der November und Dezember mit seinen kurzen Tagen und langen Nächten lädt zum Nachdenken ein.







Mein Blick zurück hat nichts von Bedauern an sich. Dient eher der Erkundung, was mich zu dem gemacht hat, was ich bin.




 

Eine ganz wichtige Rolle dabei spielten meine Großeltern, mit denen ich die ersten vier Jahre meines Lebens die meiste Zeit zusammen war. Sie haben mich vieles gelehrt, mich geprägt, meinen Horizont erweitert, mich erzogen, jedoch ohne mich in irgend einer Weise zu verbiegen. Ich hatte das Privileg, dass ich immer so akzeptiert wurde, wie ich war. Korrigiert und gerügt wurde, wenn notwendig, nur mein Verhalten, nicht meine Person. Dass das nicht selbstverständlich ist, ist mir in der letzten Zeit aufgegangen. Dass ich unbewußt auch meinen Kindern gegenüber so gehandelt habe, war das Ergebnis daraus. Etwas wofür ich heute sehr dankbar  bin. Denn das Verhältnis zu meinen beiden war und ist ungetrübt, herzlich, liebevoll.


Nicht ungetrübt war jahrelang das Verhältnis zu meinen Eltern. Zu viele Vorbehalte auf beiden Seiten, zu oft wurde meine Art zu leben, zu sein kritisiert. Zu oft aber hab ich auch, die Stärken meiner Eltern verneint, Ihre Schwächen nicht mit Wohlwollen, sondern mit Ärger betrachtet. Auslöschen läßt sich das nicht, zumal darüber zuzeiten als es möglich war, nicht gesprochen werden wollte und es nun zu spät ist darüber zu reden. Trotzdem hat die Zeit einen sanften und heilenden Schleier über die Verletzungen gelegt. Auch dafür bin ich dankbar. Und auch dafür, dass es mir heute möglich ist ihre positiven Seiten, ihre Stärken wahrzunehmen. Sogar feststelle, dass die eine oder andere auf mich übergegangen ist, obwohl ich mich doch sehr von Ihnen unterscheide. Ein paar Schwächen natürlich auch. 

Nachgedacht hab ich auch, wie es hier mit dem Blog weiter gehen soll - das ist jetzt der Blick nach vorn.




Ich stelle fest, dass mir der Blog als Mode- und Stil-Tagebuch zu wenig ist. Zunehmend verliere ich die Lust, mich selber in meinen Outfits abzulichten. Obwohl ich mich natürlich noch immer gerne aufhübsche und mich meinem Stil entsprechend kleide. Bilder von unseren Spaziergängen, Ausflügen, Stadtbummeln, zeige ich auf instagram, zeige ich auch hier. Doch das reicht nicht für mehrere Posts in der Woche und wäre als einziges Thema (mir) auch schnell langweilig. Zu sehr ins persönliche - wie heute - will ich auch nicht gehen. Dieser Blog wird kein Tagebuch, im eigentlichen Sinne.

Was also?
Ich weiß es noch nicht. Werde aber weiter machen. Wie schon jetzt mit ein bis zwei Posts im Monat und schauen, wohin es mich führt.

Nun ist aber Schluß für heute mit der nachdenklichen Stimmung.

Denn nun wird es freundlich warm und aufregend ROT 

Buntes 2014 Dezember Aktion #Buntes2014: Roter Dezember 

Bei Ines' Aktion Buntes ist diese Farbe im Dezember Thema. 
Wie passend! Nicht nur, weil rot so eine weihnachtliche Farbe ist, sondern auch weil sie Wärme und Aktivität ausstrahlt. Das brauch ich jetzt.




Trotz des trüben Wetters war zumindest ein kleiner Stadtspaziergang angesagt
Despite of the poor weather we made a stroll through the city



 und ein Besuch im Museum.
and a visit to a museum.




Natürlich war ich nicht nur im Pullover unterwegs.
Of course I'm not only wrapped in a sweater.

Pullover, Lederjacke und Kappe sind langjährige Begleiter.
Handtasche (Roland) und Stiefel (Reno) hab ich mir im Herbst gekauft.
Der Lederrock ist ein Lederkleid (orsay)
ich trug es anders gestyled zur Weihnachtsfeier.
Es ist kein echtes Leder fühlt sich aber gut an und trägt sich wie echtes.
Ich glaub, das werdet ihr noch ein paar mal sehen

 Sweater, jacket and barret are longtime compagnions. 
Bag and boots I bought in fall. 
The leather skirt is a dress, 
I wore it on our company's Christmas party,
in a different style. 
It is fake leather but it feels good. 
I think you will see it again.




Ohne, dass wir besonderes Augenmerk darauf hatten, waren wir beide heute in rot-schwarz unterwegs.

Without planning it, we both wear red-black today. 
 
A curious headline you may think?!
I did a look back lately, caused by the winterly mood perhaps or caused by my age. 
I pondered about my childhood I spent with my great parents, at least the first four years of my life. They made me to whom I am, by encouraging me, taking care, educating me, telling me what is right and what is wrong, without ever critizising me, but only my behaviour. That it is not self-evident I found and that it gave me the chance to treat my children in the same way. I am thankful for that.

Thankful I am also that I managed to find a way to accept my parents as they are. Our relations were not untroubled for a long time. Too many critics at my way of life and behaviour on their side, too many denies on my side to see their positive sides. I am grateful that time led a healthy veil on all that and now I can see them more clearly as they are without emphazising the weaknesses. I even can see that I got some of their strengths, but also of their weaknesses, although I am completely different.

I also though about how to go on with the blog. This is the looking forward.
Even though I like to dress up and to find my style I more and more get bored making pics of my and my clothes. I may you show my strolls through the town, may you take with me to the outings. But this is not enough for one ore two posts a week and may get boring (for me) soon as well. I will not become too confidention here - as I am today . This will not be a personal diary at least.  So how to continue?
I don't know.
But I will go on. Let's see to what it will take me.

I stop now with the reflective thoughts - winter is not only grey and foggy, but also warm and cosy and active like RED. And red is the motto of Ines' link party this month.









 

Kommentare:

  1. Für Museumsbesuche ist das Wetter genau richtig. Hier ist es auch nur trübe und nebelig. Der rote Pullover ist hübsch und frischt das trübe Grau draußen ein wenig auf.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine,

    mit dem Blog ergibt es sich im Laufe der Zeit.
    Frohe Adventsgrüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. ..wie gut, liebe Sabine,
    dass du die Großeltern mit ihrer bedingungslosen Liebe zu dir hattest...und dass du das an deine Kinder so weiter geben konntest...
    mit zunehmendem Alter denke ich auch mehr an früher, da sind so einige Schubladen im Kopf, die durch ein Wort oder ein Lied geöffnet werden und dann quillt der ganze Inhalt heraus und muß erzählt werden...eine Freundin und ich lachen schon immer darüber, wenn wieder eine meiner Kopfschubladen auf ging ;-)...und ich bin selber oft erstaunt, was mir dann plötzlich alles einfällt, woran alles ich mich erinnere...

    wünsch dir einen gemütlichen Adventabend,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sabine,
    egal wie und was..... ich freue mich immer von dir zu lesen :-)
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sabine,
    ich habe Deinen schönen Blog gerade eben erst entdeckt und hoffe, dass Du weiter machst, wie und wie oft auch immer. Das Bloggen soll ja nicht zur lästigen Pflicht werden, sondern einfach Spaß machen und so schreibt man halt nur dann, wenn man etwas mitzuteilen hat. Daher gibt es auf meinem eigenen Blog leider nur recht selten Beiträge.

    Dein Outfit für den Stadtspaziergang und Museumsbesuch finde ich sehr schön. Zu Nikolo muss man (oder frau) einfach etwas rotes tragen ;-) und der Pullover ist dafür perfekt.
    Bei dem Kleid dachte ich zuerst, dass es sich um einen Lederrock handelt. Ist es ein kurzärmeliges oder ärmelloses Lederkleid?

    Liebe Grüße aus Wien,
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sabine,
    Mach einfach wonach Dir ist. Es gibt keine feste Regel beim Bloggen. Die Freiheit besteht darin sich immer wieder neu zu erfinden und authentisch zu bleiben. Ich weiß genau wie es sich bei dir anfühlt und freue mich auf das was da kommen wird. Lg Heike

    AntwortenLöschen
  7. Schönes Outfit, schöne Bilder. Auch das von Euch beiden.
    Dieses gruselige Wetter braucht einfach Farbe.
    Vielen Dank auf für Deinen Rückblick. Ich glaube es geht Dir da wie vielen Menschen. Man wird erst mit dem Älterwerden gelassener mit sich selbst und mit anderen Menschen.
    Ich freue mich auf weitere Posts. Ich sehe Dich natürlich auch auf Insta. Aber mir sind die Bildchen einfach zu klein und das kommentieren auf dem Handy viel zu nervig. LG Sunny
    Das Treffen steht auf meiner Agenda. Aber ich dachte so an ende Jan/ Anfang Feb???

    AntwortenLöschen
  8. Here, in Poland is very cold and foggy too.
    You look so beautiful! I love this outfit and the colour:)!
    Kisses x x x x

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sabine,
    Deine sehr persönlichen Eindrücke haben mich zeimlich berührt. Wenn ich an den Umgang meiner Großeltern mit mir denke, dann sehe ich es ebenso. Sie liebten mich einfach und liessen mich wachsen. Eltern sind vielleicht manchmal echt überfodert und die Großeltern mit ihrer Erfahrung und Gelassenheit haben das besser im Griff. Wenn ich sehe, wie meine Mutter mit ihren Enkeln umgeht, komme ich manchmal aus dem Staunen nicht mehr heraus.

    Und nun zu Deinem Blog:
    es ist doch nicht wichtig, heute schon zu wissen, wie es hier übermorgen weitergeht. Wichtig finde ich nur, dass es weitergeht. In Deinem Rhythmus, mit Deinen Themen und wir folgen Dir einfach überall hin und freuen uns auf Deine stimmungsollen Fotos aus der Natur, auf Stadtspaziergänge und auch darüber, Dich zu sehen.
    Nur keinen Stress.
    Ganz liebe Grüße zu Dir!
    Bärbel ☼

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sabine,
    mir geht es wie Bärbel. Eltern sind eher überfordert mit den Kindern als die Großeltern. Zu meinen hatte ich ebenfalls ein ganz besonderes Verhältnis. Das wurde mir allerdings erst richtig bewusst, als ich selbst Kinder bekam. Wie es auch weiter geht bei dir: Ich freue mich darauf.

    LG Sabine

    www.blingblingover50.de

    AntwortenLöschen
  11. Es ist einfach so, dass Instagram die schnelle und kurzlebigere Version und ein Blog die langsamere Art zu bloggen ist. Daher hat doch beides seine Berechtigung. Was man im Blog schreibt, überlegt man sich einfach länger, Instagram ist oft einfach spontan.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sabine,
    ein wunderschön-besinnliches Posting ist das! Dass du zwei wichtige Menschen in deiner Kindheit hattest, die dich so gliebt haben und so sein ließen, wie du bist, ist etwas Wunderbares. Bei mir war das leider nicht ganz so - wobei ich kein "ungeliebtes Kind" war, aber man mir schon sehr deutlich gezeigt hat, dass ich mehr geliebt werde, wenn ich mich so verhalte, wie es meine Eltern wollen. Dann konnten wir viel Spaß haben. (Meine Großmütter waren alt und teilweise überfordert, da war leider nicht so viel drin - aber auch von ihnen konnte ich das eine oder andere an positiven Erinnerungen mitnehmen.) Die Künstlerin Niki de Saint Phalle hat jedenfalls mal gesagt, dass wir alle in die Familie hineingeboren werden, die wir zu unserer persönlichen Entwicklung brauchen. (Diese Aussage passt vielleicht nicht auf alle Menschen, aber sie hat zumindest für diejenigen eine Bedeutung, die an ihrer Entwicklung arbeiten :o)) Ich bin jedenfalls trotz diversen Verzerrungen, Verhätschelungen etc. eine Frau geworden, die ziemlich genau weiß, was sie will und was nicht - und hab meine Tochter später eben etwas "anders" erzogen, als ich selbst erzogen wurde ;o))
    Was deine Überlegungen wegen deines Blogs betrifft - vielleicht regt dich ja mein Vorhaben einer Verlinkungsaktion zu neuen Ideen und Postings an? Sie soll "Rettet die Lachfalte" heißen; es geht bei dieser Aktion allerdings keineswegs darum, Witze zu erzählen, sondern um positives Denken, um Lebenslust und Freude am Spaß haben, um innere Zufriedenheit, um Schönheit abseits gängiger Schönheits- oder Perfektionsbegriffe und erst recht abseits von "Schönheits-Eingriffen"… Mehr darüber werde ich noch in einem meiner nächsten Dezember-Postings schreiben, heute ist allerdings wieder ein weiteres Kuba-Kapitel dran - und natürlich auch ein paar rote Kleidungsstücke ;o)) Übrigens, der rot-schwarze Mix steht dir ausgezeichnet - ich liebe diese Farbmischung auch sehr!
    Einen wunderschönen restlichen Adventabend und eine feine nächste Woche wünsche ich dir und deinen Lieben!
    Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
  13. Sehr besinnlich - und so ein harmonisches Partnerbild ist entstanden - sehr sympathisch!
    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  14. Hello Sabine! Can understand your mood and your uncertainty about blog. Anyway, it is always pleasure to read your posts and to have strolls with you along the different places you visit. The red colour suits you so well, love the sweater.

    AntwortenLöschen
  15. ein sehr besinnlicher post, liebe sabine. wenn ich meine liebste oma nicht gehabt hätte...
    und zum bloggen: freude vor pflicht!!
    in aller kürze - auch wenn wir hier nicht bei instagram sind ;-) und ganz liebe grüße,
    mano

    AntwortenLöschen
  16. Schöne Gedanken zum Jahresausklang ... denn das Jahr neigt sich ja wirklich schon wieder dem Ende. Ich kann Dich gut verstehen, sowohl was Deine Gedanken zur Familie auch den Inhalt Deines Blogs angeht. Ich freue mich über alle Blogbeiträge von Dir, bisher war noch nie einer dabei, den ich nicht gerne gelesen habe. Und wenn es nur alle 2 Monate einer werden sollte - egal, ich sehe es in Feedly und lese ihn dann.

    Der rote Pullover ist perfekt für etwas Farbe im Dezember. Danke für Deine ganzen Beiträge in 2014 zur Aktion #Buntes2014, Danke, dass Du dass Jahr für uns alle damit etwas bunter gemacht hast.

    Einen guten Wochenstart wünscht Dir
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein leckeres Gewürz hat es heute in meinenFoodblog "geschafft":
      http://www.leckerei-bei-kay.de/2014/12/21/ueberbackener-hackbraten/
      Merci *

      Löschen
  17. Hallo Sabine,

    es ist manchmal schwierig mit der Bloggerei, ich habe mir da auch schon Gedanken gemacht. Mein Thema ist ja nicht gerade der absolute Mainstream und die Massen locke ich damit sicher auch nicht an, dennoch ist der Aufwand schon ziemlich hoch.

    Aber ich freue mich darüber wie Du dich entschieden hast :)

    Zunächst dachte ich ja, ups nur mit Pulli unterwegs *bibber* aber dann war ich beruhigt ;)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Sabine,

    was für ein schöner Post. Ich kann sehr gut verstehen, wenn du hier nicht zu persönlich werden willst, doch ist es trotzdem sehr schön, mehr von dir zu erfahren. Du zeigst zwar deine Outfits aber ich habe immer das Gefühl gehabt, dass da auch viel Sabine mit ihren Gefühlen drinsteckt, deshalb war es niemals so ein dahingeworfenes Blog-Outfit wie man das überall sonst sehen kann.
    Ich poste nur noch wenn ich wirklich Lust drauf habe und werde mich wegen niemand mehr verbiegen. Es gibt sehr viele sehr liebe Bloggerinnen, doch ich habe auch erfahren, wie schnell man nach langer Zeit auch wie eine heisse Kartoffel fallen gelassen und vergessen wird. Deshalb wird mir meine Familie und mein direktes Lebensumfeld immer wichtiger sein als das Internet und der Blog. Hat sich einfach so bewährt! ;)

    ganz herzliche Grüße und ich freue mich auf deinen nächsten Post
    Dana <3

    AntwortenLöschen
  19. Auch wenn du sagst, dass es heute zu spät ist über vieles zu reden, ist es bestimmt ganz gut, sich stattdessen einiges von der Seele zu schreiben ;-)

    Liebe Grüße
    Anika

    AntwortenLöschen
  20. My day to catch up! I hope you continue to post when you can ... but believe me, we never get bored with your outfit photos! Speaking of that ... I love, love, love you in black and red ... great pieces, each one, and the skirt is killer with that sweater! Dan and I sometimes find ourselves matching up like you did; serendipitously!
    I always enjoy the thoughtful nature of your posts. Winter and the holidays encourage us to reflect on our parents and family. I know I think about mine a lot this time of year. Thank you for taking us on your walks and travels. Never, ever think your style posts are dull. You've helped me put outfits together so often, and you never even knew it!

    AntwortenLöschen
  21. Bitte liebe Sabine, mache deinen Blog weiter, denn nicht nur, dass mir dein Kleidungsstil ausgesprochen gut gefällt, in mir wecken natürlich auch die Fotos deiner Heimatstadt immer liebgewordene Kindheitserinnerungen.

    AntwortenLöschen
  22. Ich habe es ja schon mal geschrieben. Dein Blog mit den Outfits und den ganzen Fotos drumrum war bis jetzt sehr aufwändig. Ich wunder mich nicht, dass da irgendwann die Luft raus ist. Auch wenn ich es schade finde.
    Mach so weiter wie Du denkst. Alles andere würde Dir und dem Blog nicht gut tun.

    LG

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Sabine,

    toller Beitrag!

    Ich sehe, daß du auch ein Kleid als Rock "missbrauchst"...;-)
    Mache ich auch hin und wieder und finde das eine tolle Alternative zu einem "normalen" Rock. Mit der passenden Oberbekleidung fällt es ja auch nicht auf, daß man darunter ein Kleid trägt.

    Liebe Grüße

    Jennifer

    AntwortenLöschen
  24. Autumn with its shor, foggy days surely brings us to look back more frequently and age doesn't help to be optimistic...but we should find the positive sides of the period...
    Christmas time will make us spend pleasant days with our dears...and foggy landscapes are also magic...
    Visiting a museum, wearing a bright colour sweater... every day can be special!

    p.s.
    I thank you very much for your comment! I am glad to say that both me and mr. Bangio are feeling very better now...

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Sabine,
    Ich verstehe dich sehr gut, dass du noch nicht schlüssig bist, wie es weiter geht. Ich würde mich freuen, auch in Zukunft hier lesen zu können, sei es nun einmal im Monat oder einmal im Jahr.
    Bloggen soll Spaß machen und keine Verpflichtung sein.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  26. Hallo liebe Sabine,
    ich fände es auch recht schade, hier nichts mehr von dir lesen zu können. Und auch deine Modetipps würden mir fehlen. Aber ich freue mich dann auch, wenigstens ab und an hier noch etwas von dir lesen zu können.
    Dein bericht aus deiner Kindheit hat mich sehr gerührt.
    Einen besinnlichen 3. Adventsonntag wünsche ich dir und deinen Lieben und schicke herzliche Grüße,
    Christa

    AntwortenLöschen
  27. Sabine, I completely understand the boredom with blogging about oneself. I stopped all too soon recently because I get tired of looking at myself. But I love other's blogs so much! I love your introspective writings and photos of your surroundings so I hope you don't stop doing that. I will try to post more but also don't want to include pictures of myself. Maybe occasionally only.

    Your blog is always inspiring to live authentically, enjoy the small sweet things, and to get out and appreciate nature. That's why it's one of my favorites!! I hope you don't stop posting. I deleted my instagram account just because I got bored of it. haha!

    AntwortenLöschen
  28. Świetne zdjęcia. Lubię połączenie czerni i czerwieni. Pasuje Ci Sabine w tych kolorach.
    Pozdrawiam serdecznie.

    AntwortenLöschen
  29. I know what you are talking about Sabine
    For the longest time i couldn't not get back to blogging, part my accident and part boredom, but i'm glad i had that break, cause i think now i really enjoy blogging and putting together those crazy outfits.
    Blog when you want, when you feel like it and plus there's Instagram of course!

    Love

    Ariane

    AntwortenLöschen
  30. You look fantastic Sabine. Have a good day...kisses,,,

    AntwortenLöschen
  31. Nachdenken braucht ja auch seinen Platz....dir steht das rot wirklich gut liebe Sabine und vor allem die kecke Mütze mit dem French flair:) Wir hören erfreulicherweise ja voneinander, wenn es passt. So soll es sein, nicht wahr...LG Sabina @Oceanblue Style

    AntwortenLöschen
  32. Ich finde es in Ordnung, wenn man auch mal die Vergangenheit einen großen Raum hat. Der rote Pulli steht Dir sehr gut. Die Farbe ist einfach toll.
    Genieße die Vorweihnachtszeit :-).
    LG
    Ari - Ari Sunshine

    AntwortenLöschen
  33. Just stopping by to wish you a very Merry Christmas ... you are in the most Christmassy place in the world!

    AntwortenLöschen
  34. Hektik ade!

    Zünd` dir dicke Kerzen an,
    denk fest an den Weihnachtsmann,
    lad` dir gute Freunde ein
    und lass Hektik, Hektik sein. ;))

    Liebe Grüße und ein paar schöne Weihnachtstage wünscht Dir Heidi

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Sabine,
    ich wünsche Dir ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise Deiner Lieben.

    Liebe weihnachtliche Grüße
    Ari - Ari Sunshine

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Sabine,

    ich hoffe, du hast schön und gemütlich mit deinen Lieben gefeiert!

    `⋎´✫¸.•°*”˜˜”
    ..✫¸.•°*”˜˜”*°•.✫
    ☻/ღ˚ •。* ♥♥ ˚ ˚✰˚ ˛★* 。 ღ˛° 。* °♥ ˚ • ★ *˚ . 。
    /▌*˛˚ ░ ░ٌٌٌ░ Allerliebste rostrosige Weihnachtsgrüße und alles Gute für 2015! ˚ . ✰ •
    / \ ˚. ★ *˛ ˚♥♥* ✰。˚ ˚ღ。* ˛˚ ♥♥ 。✰˚* ˚ ★ ˚ 。✰ •* ˚
    Traude ♥♥♥♥

    ………….. ⋱ ⋮ ⋰
    ………….. ⋯ ✰ ⋯
    ………….. ⋰ ⋮ ⋱
    ……… …….*•♥•*
    …… ……. *♥♫♫♥*’.
    … …….. *♥•♦♫••♥*
    ……… *♥☺♥☺♥☺♥*
    ………*♥•♥#♠*♥#♥•♥* ‘
    ……..*♥♫♥♥♫♥♥♫♥♫* ‘
    …….*♥♥☺♥♫♥♫♥☺♥♥*’
    ……*♥♥♣♫♥♣♥♥♣♥♫ ♣♥♥*’
    ….’*♥♥♣♥♫♥♥♫♥♥♫ ♥♣♥♥*’
    ….*~~**~~**~***~~**~~*
    ….(▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓)
    _____███████████
    ♥:♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥:

    AntwortenLöschen
  37. Here again to wish you a Very Happy Christmas time, full of joy and everything you desire!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...