Donnerstag, 21. Juni 2012

all my bags are packed...

na, noch nicht ganz, aber das wichtigste liegt bereit: sonnenhut, sonnenbrille, reisetagebuch und natürlich was zum lesen, kamera sowieso...



und...
 


diese kunst werde ich mir zu eigen machen...

hab eine gute zeit!


 

Sonntag, 17. Juni 2012

am wegesrand

heute war genau das richtige wetter zum radfahren. keine große sache nur eine kleine tour. zu entdecken gab es trotzdem was...


 

Samstag, 16. Juni 2012

sommerfest impressionen

es hat alles so wunderbar gepasst, ein warmer sommerabend, gutgelaunte leute, spiele, spass leckeres essen, so ein schönes fest!



 life is so beautiful! 

Donnerstag, 14. Juni 2012

vorfreude und vorbereitungen


heute hat meine kleine schwester geburtstag, sie feiert 1/2 jahrhundert. und morgen wird es ein wunderschönes fest auf einer hütte geben, mit grillen und spielen im freien, vielen fröhlichen menschen, einer herrlichen sommernacht, wie sie es  verdient hat. ich freu mich schon drauf! und um der vorfreude ausdruck zu verleihen, habe ich ein paar himbeer-kokos-makrönchen gebacken, nach einem rezept von jeanny von zucker, zimt und liebe.




optisch können sie sich auf keinen fall mit jeanny's kunststückchen messen, aber sie schmecken unvergleichlich gut! und waren in nullkommanix fertig! herzlichen dank an jeanny für dieses wunderbare rezept.

und einen schönen tag noch!

Sonntag, 10. Juni 2012

industrie - kultur - kult

zum zweiten mal findet auf dem gaskesselgelände das grenzenlos-festival statt, vom 06.- 17. juni. beschreiben kann ich das nicht, es ist nicht in eine schublade zu stecken, eben grenzenlos - schau selbst...



 










ein mitmachprojekt - jeder besucher kann die collage mitgestalten - am schluss wird sie für die kartei der not versteigert - iniziert von "roddy" w. hoyer, ein augsburger künstler, der aus litfasssäulen kuntwerke schafft, wie dieses....













im apparatehause, werke von holzbildhauer ioan brendea,

und von vielen anderen künstlern...




weitere werke von "roddy" w. hoyer und von andré sliwinski zu sehen in der...

galerie tribut
äußeres pfaffengässchen 2
86152 augsburg
und ein veranstaltungshinweis:




ein gelungenes festival, ein wunderbarer tag!


Donnerstag, 7. Juni 2012

das geht auch mich was an...

obwohl nicht mehr im reproduktionsfähigen alter, finde ich es mehr als bedenklich, dass immer mehr hebammen ihren beruf aufgeben müssen, weil sie schlichtweg nicht mehr davon leben können. 

tatsache ist: eine hebamme verdient im durchschnitt 7,50 € pro Stunde, was sie dafür leistet, muss ich nicht beschreiben, das ist bekannt. dass steigende kosten, ihren stundensatz unter die niedriglohngrenze treiben auch. eine verpflichtend abzuschließende berufshaftpflichtversicherung kostet sie zurzeit schon 3.700 € pro jahr, ab 01.juli dann 4.200 €. da können wir uns ausrechnen, dass noch mehr hebammen ihren beruf an den nagel hängen müssen.

wie außerordentlich wichtig die unterstützung einer hebamme vor, bei und nach der geburt ist, habe ich selber erfahren. beim ersten kind hatte ich nach der geburt das sogenannte kindbettfieber, da es einen tag nachdem ich aus dem krankenhaus zurück war auftrat, gab ich dem aufenthalt dort die schuld (was vom kh bestritten wurde). als 1 1/2 jahre später mein zweites kind zur welt kam, wollte ich auf keinen fall noch einmal länger ins krankenhaus und entschloss mich ambulant zu entbinden. mit meiner hebamme klappte das wundbar, sie bereitete mich auf die geburt vor, gab tipps, wie ich anschließend zu hause am besten zurecht komme. auf ihre empfehlung suchte ich mir eine temporäre haushaltshilfe. sie war bei der geburt dabei, wie auch beim ersten mal, sie besuchte mich anschließend täglich zu hause, gab tipps zum stillen und war für alle fragen und bedenken eine kompetente ansprechpartnerin. meine haushaltshilfe, eine junge frau aus dem ort, mit kleinem sohn, kam jeden vormittag, erledigte im haushalt was anfiel, kochte ein leckeres essen, das wir anschließend gemeinsam mit unseren kindern genoßen. daraus ergab sich sogar eine art freundschaft, die lange jahre währte. es war alles in allem eine schöne entspannte zeit nach der geburt des sohnes. ich konnte mich ganz den kindern widmen und auch mir selber, wenn die beiden schliefen oder der papa zu hause war. (übrigens, die kosten für hebamme und haushaltshilfe wurden damals komplett von meiner krankenkasse übernommen).


beim aufenthalt im krankenhaus habe ich mich von anfang an kaserniert gefühlt. schlafen, essen alles nach plan, geht ja auch nicht anders. rooming-in war erlaubt aber nicht gerne gesehen. meine zimmernachbarinnen, waren um 9:00 uhr müde, gaben das kind ab und schliefen. ich verbrachte mit kind und buch halbe nächte auf dem flur, schön und entspannend war das nicht. 


was ich mir für meine tochter, nein für alle jungen frauen wünsche, dass sie diese möglichkeit auch haben. dass sie entscheiden können, wie sie die geburt und das davor und danach gestalten wollen. 


politiker/innnen, die mehr kinder fordern, und so zweifelhafte anreize wie ein betreuungsgeld schaffen, vergessen wohl, dass der ruf nach mehr kindern auch voraussetzt, dass die passenden rahmenbedingungen bei der geburt gegeben sein müssen. und diese schafft zu einem wesentlichen teil die hebamme. 


damit die arbeitsbedingungen für hebammen wieder attraktiv werden und auch unsere töchter noch in den genuss kommen, von einer hebamme betreut zu werden, habe ich heute diesen appell mitunterzeichnet und hoffe, dass das noch ganz viele tun.



 lieben gruß von sabine





Dienstag, 5. Juni 2012

sommer trend - summer trend

wie schon einmal berichtet, lasse ich mich gerne von reva inspirieren. auch heute wieder. weit geschnittene hosen mit blumenmuster sind angesagt. eine davon hab ich im kleiderschrank - sie ist mir durch zufall beim winterschlussverkauf, man glaubt es kaum, über den weg gelaufen. jetzt ist genau die richtige zeit, sie zu tragen, aber womit?

as already told i like to get inspired by reva , even today. wide leg patterned floral pents are the trend,so she told us. one of it is in my closet - i found it occassionally in winter sale, hard to believe - now is the right time to wear it, but with what?



welches oberteil passt am besten dazu?
which top is best?


sommerliche grüße
summerly hello
 

 

Montag, 4. Juni 2012

aufgehoben...

.... hab ich das stöckchen, von  manu, oder vielmehr zwei, weil ich mich nicht für eines entscheiden konnte. jetzt geht es los...

1. Wenn du wählen könntest (als Einzigster) unsterblich zu sein, würdest du das wollen? 
nein, auf gar keinen fall, das wär kein leben so ohne meine lieben. 


2. Was war die Make-Up Sünde deiner Jugend?
 hellblauer lidschatten, und davon jede menge. ich fand mich super, meine mama, als friseurin und kosmetikerin fachfrau, schüttelte nur den kopf, lies mich aber gewähren. die phase hat etwa 1/2 jahr gedauert, dann wurde es dezenter. 


3. Warst du in der Schule ein Streber oder eher notorischer in-der-letzten Reihe-Sitzer?


weder noch. ich war durchschnitt, was die noten betraf und was das interesse an der schule betraf. ich ging gerne zur schule, aber hauptsächlich, um unter meinen freundinnen zu sein. es gab aber zwei fächer, die ich sehr mochte, deutsch und geschichte. 


4. Welche 3 Make-Up Produkte würdest du aus deinem brennenden Kosmetikschränkchen als erstes retten?


meinen schwarzen kajal, schwarze wimperntusche und meine schilddrüsenhormone (die lagern nämlich im kosmetikschrank). 

5. Zu welchen Beautyritualen musst du dich zwingen?
den oberlippenbart zu entfernen, das ist einfach nur schmerzhaft und lästig.


6. Welches Gericht weckt bei dir Kindheitserinnerungen und welche?
gaisburger marsch - für den der's nicht kennt: eine klare suppe mit kartoffelschnitzen, schwäbischen spätzle und kalbskäs-würfeln, gewürzt mit viel muskat - das gabs bei uns jeden zweiten samstag, ging schnell und war leicht vorzubereiten und superlecker.
 7. See oder Freibad?
unbedingt see. im freibad war ich schon jahre nicht mehr, ich mag es nicht in bahnen hin und her zu schwimmen, das langweilt mich schnell. im see kann ich kreuz und quer schwimmen und die aussicht ist phänomenal.


8. Frozen Joghurt oder reguläre Eiscreme? Welche Geschmacksrichtung?
eiscreme, ich hab allerdings frozen joghurt noch nie probiert, mag aber auch kein joghurteis. am liebsten  schokolade oder himbeere mit ananas oder wenn ich es selbermache vanilleeis mit halwa - dazu brauchst du nur



 eispulver, milch, halwa und feigenmarmelade (oder was immer du willst) wie es geht, steht auf der packung.




9. Gibt es etwas in deinem Leben, das du auf jeden Fall anders machen würdest wenn du nochmal die Chance hättest?
ja, ich würde auf jeden fall mehr reisen und damit meine ich nicht urlaub machen, sondern länder entdecken.


10. Trägst du zuhause Gammel- oder Straßenklamotten?
kommt darauf an. wenn ich lässig gekleidet ins büro gehe, was meist der fall ist, trag ich diese kleidung auch zu hause. wenn ich auf business getrimmt bin, ziehe ich was anderes an, aber keine gammelklamotten sondern was bequemes, das trotzdem gut aussieht, leggings und tunika oder baumwollrock und t-shirt. wenn es sehr heiß ist am liebsten ein leichtes t-shirt-kleid oder shorts. gammelklamotten, d.h. bei mir schlafanzughose und t-shirt nur am wochenende morgens zum frühstück. 
 
11. Was gibt es bei dir abends vor dem Fernseher zu knabbern?
schokolade und schokolade...




und so geht es weiter...


1. Welchen Promi fandest Du als Teenie richtig klasse?
hanna schygulla in "achtstundensindkeintag" (jetzt weißt du woher mein blogname kommt), george harrison von den beatles und telly savalas in "einsatz in manhattan", und paul newman in "der clou". 




1973


2. Wein oder Bier?
am liebsten weißwein, ab und zu ein alkoholfreies bier.
 
3. Welches Land muss man Deiner Meinung nach unbedingt bereist haben?
ganz viele verschiedene und und möglichst weitab von den touripfaden. 
 
4. Welches Spiel (Brettspiel/Computerspiel) hast Du als Kind gerne gespielt? 
memory und monopoli - computerspiele gabs da noch nicht.


5. Was ist Deine Lieblingsspiele-Konsole (wenn Du eine besitzt bzw an der Du schon mal gespielt hast)?
hatte und habe ich keine. 


6. Wo würdest Du gerne leben?
am wasser, möglichst nahe so, dass ich reinschauen kann, an einem fluß, einem see oder am liebsten am meer. 
 
7. Besitzt Du eine Fernseh Zeitung oder überhaupt ein Zeitungs-Abo?
das abo der tageszeitung hab ich vor 1/2 jahr gekündigt, ein anderes hatte ich nie. was immer ich wissen will oder muss finde ich online.


8. Welches Auto wäre Dein Traumauto?
ein mazda mx 5 am liebsten in dunkelgrün.


9. Welchen Film könntest Du immer wieder anschauen?
die fabelhafte welt der amélie. 


10. Music was my first love? Oder ist mir scheiß egal, Radio reicht?
musik hör ich im radio - meist bayern 3. wenn ich was höre das mir gefällt oder wenn mir was empfohlen wird, hol ich mir bei a..z..n den mp3 download, stell mir mit den aktuellen lieblingssongs eine playlist zusammen und die hör ich beim sport und beim putzen und rumwerkeln im haushalt. 


11. Waren die Amerikaner wirklich jemals auf dem Mond? 
als fan von major toni nelson bin ich davon überzeugt, wenn sie es selber nicht geschafft haben, hat ihnen wahrscheinlich jeannie geholfen. 

so jetzt weißt du wieder ein bisschen mehr von mir, das stöckchen kannst du gerne mitnehmen. 


eine schöne woche wünsch ich dir!

Sonntag, 3. Juni 2012

summer anyway!

das bisschen sommerregen heute, kein grund sich zuhause zu vergaben...
a little bit summer rain, no reason to stay at home... 









schönen start in die woche!
have a nice week!


Samstag, 2. Juni 2012

heute mal kreativ oder pimp my skirt

vor kurzem auf dem flohmarkt lief mir ein khakifarbener tulpenrock über den weg. etwas zu lang, das war sofort zu sehen, aber farbe und schnitt haben mir gut gefallen und vor allem, der stoff ist absolut bügel- und knitterfrei. also genau das richtige für den urlaub. 

recently on the fleamarket i found a skirt khaki coloured and in tulip style. i immedately realised that it is too long but i like the colour and the pattern and especially the fabric. it is abolutely cease-resistant and wash and wear and therefore the best for holiday suitcase.




zuvor musss er aber einige änderungen erfahren 
but first some modifications have to be done  


da er einen gehschlitz hat, den ich erhalten wollte, habe ich ihn über dem saum gekürzt. und um die naht zu verdecken und ihn aufzuhübschen ein kariertes band drüber genäht. weil er am bund ein kleines bisschen zu weit ist, habe ich hier das gleiche band aufgenäht, mit einer schleife vorne zum binden und um die weite zu regulieren. so sieht er jetzt aus:

because i want to keep the slit i shortened it just above the hem and to hide the seam and to prettify it i attached a plaid lace. because it is a little bit to wide at the waist i sew on the same lace, with a bow in front to adjust the width. now it looks like that:



so mag ich ihn, er kommt auf jeden fall mit. 
that is the way i like it, he will be with me at any rate.

schönes wochenende!
have a nice weekend!




Freitag, 1. Juni 2012

freitag und fragen

die heutigen fragen von steffi haben es in sich, ich musste ein ein bisschen überlegen, aber genau das macht spass. hier sind sie und meine antworten...

1. wie zeigst du jemand, dass er dir wichtig ist?
1. how do you express that you care about somebody?

 i listen to you

2. dein schönstes der woche?
2. your most beautiful thing this week?

 endlich wieder sandalen mit absatz tragen
to wear once again sandals with heels

3. wovon bekommst du gerade nicht genug?
3. you can not get enough of?



4. was verheimlichst du?
4. what do you hide?

 pst! ich bekomme allmählich einen oberlippenbart (nicht ganz so schlimm aber trotzdem lästig)
pst! i gradually get a moustache (fortunalely not so much, but it's disagreeable)

5. eine tolle idee...? 
5. a fine idea...?

urlaub im roulotte - gibt es in essen, direkt an der ruhr
on vacation in a roulotte - that possible in essen, just nearby the river ruhr

schönen tag noch!
enjoy the day!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...