Mittwoch, 11. Juli 2012

hab ich da was missverstanden...

oder bin ich naiv, wenn ich der meinung bin, dass unsere demokratisch gewählten vertreter, dafür einstehen müssen unsere rechte zu schützen? wohlgemerkt unsere rechte und nicht die interessen der datenhändler. 

ich bin genervt, wenn ich durch werbeanrufe gestört werde, ich will mir am telefon nix aufschwatzen lassen, ich will nicht von wildfremden menschen am telefon über irgendwas informiert werden, das mich augenblicklich garnicht interessiert, ich will nicht meine zeit verplempern, um bei irgendeiner umfrage mitzumachen, die, wie auch immer, irgendeiner firma den beweis liefern soll, dass ihr zeug das beste ist. ich will nicht, dass mein briefkasten überquillt und ich vor lauter werbeschreiben die eigentlich wichtige post nicht mehr finde. 

deshalb mache ich bei keinem preisausschreiben mit, bei keiner verlosung, bei der ich meine adresse angeben muss. ich vergesse nie mein nein-häkchen zu setzen, wenn ich gefragt werde, ob meine persönlichen daten weiter verwendet werden dürfen. meinen briefkasten ziert der aufkleber " keine werbung ". der gilt aber nur für anonyme werbesendungen, der postbote, der personalisierte werbebriefe befördert, beachtet den nicht, muss er auch nicht. 

meine "vorsichtsmaßnahmen" wären für die katz, wenn der gesetzentwurf zur änderung des melderechts, wie er von cdu und fdp vorgelegt wurde zustimmung im bundesrat findet. denn der sieht vor, dass in zukunft die meldeämter, bei denen wir ja gezwungenermaßen unsere daten herausrücken müssen, diese an adresshändler weiter verkaufen dürfen, ohne uns zuvor zu fragen, als selbstverständlichkeit. 

zwar ist ein widerspruchsrecht vorgesehen, das wird aber gleichzeitig ausgehebelt, indem festgeschrieben ist, dass der widerspruch nicht gilt, "wenn die daten ausschließlich zur bestätigung oder berichtigung bereits vorhandener daten verwendet werden". 


ich empfinde das als groben eingriff in meine persönlichen rechte und will das nicht einfach hinnehmen. deshalb habe ich den appell "meine daten sind keine ware!" mit unterzeichnet. wer den appell initiiert, wo du mit unterschreiben kannst und weitere infos findest du hier.

leicht genervt, wünsch ich dir trotzdem einen schönen tag!








Kommentare:

  1. Da gebe ich dir sehr recht. Mich nerven vor allem diese Werbeanrufe. Meistens ist man ja echt nicht drauf gefaßt. Wenn die schon anfangen: "Spreche ich hier mit Frau ....? Das ist aber schön". Ich habe mir wirklich angewöhnt, einfach aufzulegen. Kein Entschuldigung, kein gar nix. Meistens hilft das. Wer absolut penetrant war, war übrigens Sky. Wir haben dort gekündigt und die haben die letzten Wochen bis zu 3 x täglich angerufen. Trotz Auflegen. Da habe ich denen deutlich gesagt, dass ich nicht mehr interessiert bin und sie das lassen sollen, seitdem ist Ruhe.
    Wenn diese neue Regelung allerdings kommt, dann müssen wir uns auf einiges mehr gefaßt machen.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja das müssen wir wohl, ich hoffe aber, dass genügend unterschriften zusammenkommen, deutlich wird, dass die wähler anders entscheiden würden und der bundesrat den entwurf kippt. lg sabine

      Löschen
  2. ja, da muss schon eine starke Lobby dahinter stehen - sonst kann ich mir diesen groben Unfug nicht erklären.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe freundefinderin,
      ich freue mich über deinen blogbesuch. wer eigentlich dahinter steckt, ist leicht herauszufinden, wenn man überlegt, wer uns zu hause telefonisch oder per wurfsendung belästigt, das ist nicht der der handwerker von nebenan.
      lieben gruß von sabine
      ps: ich werde bald mal bei dir vorbeischauen.

      Löschen
  3. Das Schlimme ist ja, dass der Gesetzesentwurf von der Regierung in der strengen Version vorgelegt wurde und unsere gewählten Volksvertreter die Änderung durch gedrückt haben. Da stellt sich mir auch die klitzekleine Frage, wieviel denn so ein Volksvertreterlein von seiner Lobby schwarz zugesteckt bekommt.

    Bei diesen Anrufen bin ich, wenn ich nicht erst mal den Anrufbeantworter laufen lasse, immer eine echte Oberzicke. Klar machen die Leute auch nur ihren Job, aber ich habe einfach keine Lust mehr, mich davon nerven zu lassen. Geheimnummer ist auch keine Lösung. Man muss mich ja finden.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, "unbekannt" dürfen die nicht mehr und es hilft immer der Spruch: "Ihre Nummer habe ich ja, sagen Sie mir bitte noch einmal Ihren Namen!" Prompt legen die auf und rufen nie wieder an - könnten nämlich eine Klage an den Hals kriegen ...

      Löschen
    2. der verdacht kommt mir auch, dass da im großen stil eingekauft wurde. anrufbeantworter hab ich nicht, zickig bin ich aber auch, und wie, aber es nervt, bringt mich in eine miese stimmung und kostet zeit und bitteschön ich will entscheiden, wer meine telefonnummer bekommt und wer nicht. was ich mich auch frage: haben wir noch einen datenschutzbeauftragten? oder wurde dieser posten inzwischen eingespart?
      genug geärgert, zieh du erst mal um, entschieden ist ja noch nix.
      lieben gruß von sabine

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...