Donnerstag, 17. April 2014

Blau, blauer, himmelblau - Blue Blue Sky

Heute hatte ich frei und konnte das herrliche Wetter richtig genießen. Zuerst hab ich aber ein paar Dinge erledigt, die ich mir schon lange vorgenommen hatte. Eins davon war meine Winterschuhe putzen und weg- und die Sommerschuhe in den Schuhschrank räumen. Dabei hab ich alle, die mir unbequem sind, weil sie zu hochhackig oder zu klein sind aussortiert. Die meisten waren noch fast ungetragen, wegwerfen kam also nicht in Frage. Also brachte ich sie zu vinty's. 

Wo mir dann dieses blaue T-Shirt-Kleid über den Weg lief...

Today I had a day off and could enjoy the beautiful weather. But first I had to deal with some tasks I planned to do for some time. One of it was cleaning my winter shoes, pack them away and get the summer shoes out. By the way I sorted out all shoes that were uncomfortable and too tight. Most of them were in a very good condition so I took them to the charity shop vinty's. 

Where I found this blue dress...

 

Blau wie der Himmel heute nachmittag 
und bestens geeignet, 

um bei Ines'Aktion Buntes mitzumachen.

Blue as the sky this afternoon
and so am well prepared to take part in


http://www.meyrose.de/wp-content/uploads/Buntes_2014_April.gif


 Zu blau trage ich gerne Goldschmuck, 
oder goldene Schuhe.

I like to wear gold with blue. 



Diese hab ich zusammen mit dem schwarzen Kleid
bei Dorothy Perkins bestellt.
Durch den flachen Absatz sind sie ziemlich bequem.
 
Bequemer aber sind...
 
These one I bought at Dorothy Perkins
together with  
they are comfy.
 
More comfortable however are ...
 
  

 diese kupferfarbenen Turnschuhe. 
Der Schuhschrank ist also wieder gut gefällt.
Diesmal allerdings nur mit begehbaren Schuhen. 
 
These copper colored sneakers.
Now the shoe cupboard is well filled again.
But only with shoes that I can wear. 
 
 


 
 Blau ist auch, was ich drunter trage.
Diesmal zeig ich es Euch...
 
Also blue is what I wear underneath.
This time I show you...
 
 
 


Frohe Ostern wünsch ich Euch!
I wish you a Happy Easter!
 
 
 
 










Montag, 14. April 2014

Lieblingsstücke - heute mal zum Mitsingen


Dieses Mal geht es bei Sunny um unsere Lieblingsmusik.
"That's me" ist das Motto der Link-Party.
Nun, was ist meins?
Mein Musikgeschmack läßt sich nicht auf einen Nenner bringen, 
ich mag alles mögliche - querbeet.
Trotzdem war mir sofort klar, wen ich Euch vorstellen will.
Alexandra,
 die mich schon seit meiner Jugend durch das Jahr begleitet...


... beim ersten Morgenrot...




"du wirst dich nie im Wind mehr wiegen"...
geht mir durch den Kopf, wenn ein alter Baumriese am Wegrand liegt. 




und wenn ich fröstelnd durch einen grauen Herbsttag gehe
"Es ist November und der Regen dringt durch die Kleider auf die Haut"...



... und immer wieder
das Glück kam zu mir, wie ein Traum! 


Ich hoffe es hat Euch gefallen. 


That's me!
Ein bisschen Retro, ein bisschen nostalgisch,

aber jedes einzelne
ein Lieblingslied!

This time Sunny started her link party asking us for our favorite songs.
"That's me"  
is the subject. 
Now what's mine?

There are many songs I love. 
But the songs of a chansonette attend me for more than fourty years.
The songs of Alexandra.
A German singer. 
You can see her and hear her songs when you open the links. 
She died in 1969, when I was eleven years old.
But I never forget her and her songs
and I often have them in my ears...
... when the sun rises...
... when spring arrives...
... when an old giant tree has been felled...
... when november rain is falling...
and again and again when I look in the eyes of the love of mine...

I hope you enjoy it!
 

Samstag, 12. April 2014

Kunterbunt

Wird es heute.

Mir ist nämlich ein Geschenk ins Haus geflattert von der Fahrradfrau, die ja, wie Ihr wißt, aus dem was von einem alten Fahrrad übrig bleibt die tollsten Dinge bastelt. So kürzlich eine Tasche. Und die konnte man auch noch gewinnen. 
Und wer hat sie gewonnen?

A potpourri today...
I got a gift from a blogger friend.
Fahrradfrau made a wonderful bag recycled from an old bicycle tyre
 and an awning fabric. Isn't it wonderful!
 
 


ich! Hurra!
Vielen Dank liebe Christiane!

Hurra and thank you dear Christiane! 

Stolz wie Bolle hab ich gleich ein Outfit dazu kreiert... 
Proud as a punch I created an outfit for it...


schwarz, damit die leuchtenden Farben gut zur Geltung kommen.
Mit einer Kette, die das leuchtende Orange der Tasche wieder aufnimmt.

Und geeignet natürlich zum Radfahren...

black, to highlighten the bright colors.
With a necklace that takes up the cute orange of the bag.

And of course an outfit suitable for riding my bike... 


Da darf die Tasche allerdings nur in der Fahrradtasche mit.
Ich hab mit Schultertaschen beim Radfahren kein gutes Gefühl.

Die eine oder andere wird sich wundern, dass ich jetzt auch einen Helm trage.
Eure Kommentare letztes Jahr und eine Bekannte, die einen Fahrradunfall hatte,
und nicht zuletzt, dass ich endlich den für mich passenden gefunden habe,
haben das bewirkt. 

The new bag joins me in my bicycle case.
It is difficult to ride a bike with a shoulder bag, I think.
Do you wonder why I am wearing a helmet now.
The accident of a person I know, your last year's comments, 
and last but not least that I found  a helmet I like,
caused it. 
 



Kunterbunt auch die Themen heute...
A potpourri  also the subjects today...

Ich hab zum ersten Mal Kleidung im Online-Shop bestellt, bei Dorothy Perkins.
Einen Rock, ein paar Schuhe und dieses Kleid.
Als das Päckchen kam, war ich zunächst enttäuscht.
Das Kleid ist aus einem dünnen Trikotstoff, 
zeigt all meine Rundungen, auch die, die ich lieber verbergen möchte.
Zunächst wollte ich es postwenden zurück schicken.
Hab ihm aber heute noch eine zweite Chance gegeben.

For the first time I purchased clothes in an online shop - at Dorothy Perkins.
A skirt, a pair of shoes and this dress. 
When the parcel arrived I was dissappointed first. 
The dress is of a thin jersey fabric,
shows all my curves, even those that I don't want to show.
Initially I decided to send it back.
But today I gave it a second chance.


Immerhin ist die Länge für mich perfekt.
Und mit dem richtigen formenden Drunter,
einer großen Kullerperlen-Kette und einem Gürtel 
durchaus tragbar.

Meine "Bequem-Heels" haben ca. 3cm Absatz und sind,
schimpft mich bitte nicht,
sogar zum Radfahren geeignet. 

Anyhow it has the perfect length for me.
And with a body forming underneath,
a big necklace and a belt 
I like it. 
My "comfy-heels" are 3 cm high,
and can even be worn for biking. 
 

Samstags früh nehme ich mir mehr Zeit für die Schönheitspflege als wochentags.
Ich starte mit einem Ganzkörperpeeling - mit Kaffeesatz und 
mache gleich mit einem Gesichtspeeling weiter.
Neulich hab ich in einem Blog, auf den Manu hingewiesen hat,
gelesen, dass die Rückstände von Peelingprodukten
in die Nahrungskette von Meereslebewesen gelangen. Das will ich nicht.
Es wurden auch ein paar ganz einfache Alternativen genannt.
Haferflocken zum Beispiel.
(Manu, wenn Du weißt, welchen Post ich meine und mir den Link nennst, verlinke ich gerne dorthin). 

Saturday morning is my beauty time. 
I start with a body scrub and go on with a face scrub.
For the body srub I use coffee grounds
for the face crub oat flakes.
 



Das hab ich ausprobiert. Als Gesichtspeeling.
Es funktioniert. Wenn was übrig bleibt, kann man es frühstücken.

Außerdem hab ich für meine Füße ein Paar Helferlein versucht.
Noch nicht alle, die Ihr hier seht.
Aber das Anti-Blasen-Gel.
Und es funktioniert.
Nun gut, ich hab mit den damit behandelten Füßen keine Wanderung gemacht, 
war aber den ganzen Tag auf den Beinen,
in Schuhen mit Absätzen, ohne Strümpfe.
Es macht die Haut weich und geschmeidig und vermindert die Reibung.

Wenn ich es auf der Hand verteile, fühlt es sich ähnlich an, wie mein Haaröl.
Deshalb hab ich heute gleich einen zweiten Versuch gemacht 
und das Haaröl als Fußöl benutzt.
Es wirkt ähnlich. Ob die Wirkung gleich langanhaltend ist, 
kann ich nicht sagen. Ich war heute nicht so lange mit Schuhen unterwegs.
Zuhause gehe ich Barfuß. 

Samstag ist auch der Tag, an dem sich meine Haare austoben dürfen.
Sie werden nicht geföhnt nur gekämmt und getrocknet.
Ein paar Tropfen vom Haaröl verteile ich dann auf den Händen und wuschel die Frisur damit durch.
So kann auch der Helm kein Haarstyling zerstören :-)

For my aching feet I found some little helpers.
I particularly tested the anti-blister-gel.
It works! 
Not for a long walk, but for a day in the office. 
It reduces the rubbing and makes the skin more cosy.
The texture is similar to the one of my hair oil.
So today I used the hair oil as a feet oil.
And it works too.
I don't know whether it is as good as the gel.
But for some hours it is sufficient.

Saturday is also the day when my hair gets a day off.
I don't blow-dry it.It is only combed and air dryed. 
With some drops of the hair oil it becomes shiny. 
So the hairdo can not be desturbed by the helmet.

 
 

 
Cla hat uns heute morgen ihre neuen Lippenstifte gezeigt.
Wunderschöne Frühlingsfarben!
Mich hat ihr Post dazu inspiriert, mal wieder einen anderen Lippenstift als meinen rosenholzfarbenen zu verwenden. Eine ganz dunklen nämlich. 
Dafür darf heute das Augenmakeup ein sehr reduziertes sein.

 Ines stellt uns ein Buch mit Schminktipps und -vorschlägen vor.
Das hat mich daran erinnert, dass ich mich seit Wochen/Monaten
gleich schminke.
Nun heute mal nicht!

Cla  shows us today her new lip sticks. Wonderful colors! 
I get inspired to use an other lip stick as usually.
I try a very dark red. Therefore the eye make-up is less. 

 Ines presents a book with make-up and styling tips. 
That reminds me that I always have the same make up for month now.
But not today!
 

Das ist das schöne am Blogger sein, man bekommt immer wieder neue Eindrücke, Kicks,
Inspirationen und sogar Geschenke. 

Und man lernt Leute kennen.
So zum Beispiel...

Als ich gestern einen Laden betrat, wurde ich schon beim Eintreten erstaunt beim Namen genannt:  "Sabine?"
Ich war überrascht, kannte ich doch die Frau gar nicht.
 "Ich bin eine stille Leserin" bekannte, Monika 
und dass sie selber seit kurzem einen Blog hat, erfuhr ich ebenfalls. 

Für die nächste halbe Stunde hatten wir Gesprächsstoff
genug und noch für viele weitere Stunden, 
wenn uns der Alltag nicht eingeholt hätte.
Liebe Monika, vielleicht wiederholen wir das bald einmal wieder 
in persönlicher Athmospäre.

Einige von Euch kennen sie schon, wie ich festgestellt hab.
Mir war das Glück beschert, sie zuerst irL und dann im Blog kennen zu lernen.
Zufälle gibts!

It is wonderful to be a blogger, you get new ideas, kick offs, inspirations
and even gifts. And you meet people. As I do...

Yesterday I entered a shop and immediately my name was called: "Sabine?"
Because of my look of surprise, I didn't know the lady, she told me
she is a reader of my blog. And that Monika also is a blogger
I learnt as well. 
We have a lot to talk you can imagine. 
What a coincidence, itn't it great!
 
 
Mit einem Frühlingsblick auf meinen Balkon verabschiede ich mich ins Wochenende.
  Habt ein ganz Schönes!

With a view on my balcony I start into the weekend 
Have a wonderful one!
 



 

 

 
 


Montag, 7. April 2014

Montagsmix


Diese Woche kann ich nicht mit aktuellen Bildern aufwarten. Ich war von Zähnen und Auto zu sehr abgelenkt. Zum Glück funktionieren die Füße wieder und wir konnte am Sonntag einen langen Spaziergang machen. Die Bilder dazu gibt es später.



Heute gibt es Bilder vom Samstag vor einer Woche. Bevor der Saharahstaub kam und alles in diffuses Licht tauchte, war der Himmel noch strahlend blau und die Luft klar und frisch





und der Hofgarten in Augsburg ein einziges Blütenmeer. 





Die Zwergenstatuen standen schon wieder an ihren angestammten Plätzen.




in den Kirschbäumen war ein emsiges Summen



 
 und in den Hecken wurde geklopft und gebaut, wie in einer Neubausiedlung.

Auch nicht versäumen möchte ich heute bei Birgit's Mixit dabei zu sein. 
Zum Stadtbummel und Hofgartenspaziergang trug ich 


 
 schwarze Leggins, braune Stiefel und eine hellbraune Strickjacke aus meinem Fundus
und meine heißgeliebte, vielgetragenen Lederjacke. 





zu einer indische Tunika,
die ich kürzlich bei vintys erstanden habe. 




und eine Kette aus Goldplättchen. 

Gekrönt war unser Stadtbummel vom ersten 
Frühstück im Freien in
unserem Lieblingscafe. 
Davon gibt's leider keine Bilder. 
Die Gier hat sie verhindert, ihr wißt!




Schaut doch mal dort vorbei!
Check it out!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...